Gutschriftverfahren

Hier ist Platz für Themen rund um Lexware Programme buchhaltung, kassenbuch anlagenverwaltung.

Moderator: Steve Rückwardt

ak1008
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 9. Feb 2020, 18:03
Lexware-Software: Buchhaltung
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Gutschriftverfahren

Beitrag von ak1008 » Do 13. Feb 2020, 14:10

Guten Tag,

Folgender Fall. Ich bin selbständiger Berater mit UG. Mein Kunde erstellt auf Tagessatzbasis eine Gutschriftabrechnung.
Also buche ich beispielsweise:

Debitor 100010 an Umsatzerlöse 19% 8400 1000,-

Nun stellt der Kunde mir allerdings für die Benutzung eines Zeitarbrechnungssystem 5 + MWST in Rechnung, die automatisch vom Geldeingang abgezogen werden. Folgend kann ich nicht buchen

Bank and Debitor 1000,-, sondern müsste Bank an Debitor 995,- buchen.

Was mache ich nun mit den 5? Diese sind ja sonstige Betriebkosten 4900, aber da ich dies nicht als Lasschrift bezahle und auch nicht per Überwerisun. Da der automatische Abzug erfolg wird der Bankbeleg i.H. von 995,- nie mit dem Buchungssatz übereinstimmen.

Soll ich

1) Betriebskosten 4900 an Debitor 5,- buchen um das Debitorenkonto um 5,- zu senken damit der Bankbeleg von 995,- stimmt? Kommt mir etwas komisch vor.
2) Kann ich das Konto Forderungsverlust 19% 2406 nutzen? Kommt mir ebenso komisch vor.

Vielleicht hat jemand eine gute Idee :)

Ecrivain
Mitglied
Beiträge: 1039
Registriert: Fr 24. Apr 2015, 19:06
Lexware-Software: diverse (Buchhaltung, Warenwirtschaft, Lohn + Gehalt, Reisekosten, Banking)
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Gutschriftverfahren

Beitrag von Ecrivain » Do 13. Feb 2020, 16:55

Wieso splittest du nicht die Rechnung?
Debitor (10010) 995,00
Nutzungsgebühr (4806?) 5,00
an Umsatz (8400) 1.000,00
Freundliche Grüße Ecrivain

ak1008
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 9. Feb 2020, 18:03
Lexware-Software: Buchhaltung
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Gutschriftverfahren

Beitrag von ak1008 » Do 13. Feb 2020, 17:49

Hmm, ich weiss nicht ob man Aufwandskonten an Umsatzerlöse buchen darf. Ausserdem müsste ich in einem Buchungssatz dann 2 Belege hinterlegen, nämlich die 1000,- Gutschriftsbeleg und die 5 EUR Rechnung. Normalerweise werden Aufwandskonten ja auch auf Bank oder Verbindlichkeit gebucht. Wäre natürlich der einfachere Weg, vll. könnte jemand sagen ob es geh?

Hab mir was anderes überlegt:

Ich hab mal weitergeforscht und mir überlegt ein Aufrechnungskonto nach 387 BGB zu erstellen (z.B. 1591)
Dann wäre es folgendermassen:

Ich lege für dieselbe Firma Debitor und Kreditor Konten an.

Debitor an Umsatz 1000,-
sonstiger Aufwand an Kreditor 5,-
Bank an Debitor 995,- (Bank-Beleg ist nun korrekt)

1591 an Debitor 5,- (Debitor nun ausgeglichen)
Kreditor an 1591 5,- (Kreditor ist nun ausgeglichen)

Als Beleg für 1591 gilt eine Erklärung, dass man nach 387 BGB abgerechnet hat.

https://www.rechnungswesenforum.de/foru ... 3.1911290/

ak1008
Mitglied
Beiträge: 9
Registriert: So 9. Feb 2020, 18:03
Lexware-Software: Buchhaltung
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Gutschriftverfahren

Beitrag von ak1008 » Fr 14. Feb 2020, 07:59

Ecrivain: Dein Buchhungssatz erzeugt bei Lexware Buchhaltung den Fehler, dass man Kreditoren und Debitoren nicht in einer Splittbuchung verbuchen darf.

Ecrivain
Mitglied
Beiträge: 1039
Registriert: Fr 24. Apr 2015, 19:06
Lexware-Software: diverse (Buchhaltung, Warenwirtschaft, Lohn + Gehalt, Reisekosten, Banking)
Hat sich bedankt: 12 Mal
Danksagung erhalten: 208 Mal

Re: Gutschriftverfahren

Beitrag von Ecrivain » Fr 14. Feb 2020, 13:58

ak1008 hat geschrieben:
Fr 14. Feb 2020, 07:59
Ecrivain: Dein Buchhungssatz erzeugt bei Lexware Buchhaltung den Fehler, dass man Kreditoren und Debitoren nicht in einer Splittbuchung verbuchen darf.
Wo ist denn in meinem Buchungssatz neben dem Debitor noch ein Kreditor genannt? In deinem Beispiel ist das so und da machst du den Fehler, für die Gebühr einen gesonderten Kreditoren anzulegen! Wenn du die Gebühr auf den Debitor buchst, wie ich das mit dem Split mache, klappt das hervorragend - mache ich selber auch so. Und du kannst jeder Buchung mehrere Belege zuordnen, ist auch kein Problem.
Freundliche Grüße Ecrivain

Antworten
Forum unterstützen