Ist-Besteuerung wird nicht erstellt

Hier ist Platz für Themen rund um die Programme der Lexware büro easy Reihe.

Moderator: Steve Rückwardt

Tarjeta
lex-forum "Frischling"
Beiträge: 1
Registriert: Mi 19. Jun 2019, 17:16
Lexware-Software: büro easy plus
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Ist-Besteuerung wird nicht erstellt

Beitrag von Tarjeta » Mi 19. Jun 2019, 17:30

Wir arbeiten mit büro easy plus und erstellen darüber auch die Umsatzsteuervoranmeldungen.

Bei einer Kontrolle ist uns aufgefallen, dass die Gewinnermittlung sowie auch die Daten der Umsatzsteuervoranmeldung nur nach der Soll-Basis angegeben und übertragen werden.

In den Firmendateneinstellungen ist unter:
- "Berichte & Diagramme" als "Grundlage für Berichte" die Ist-Basis,
- "MwSt" die "MwSt-Berichte - Basis" das Zahlungsdatum (Ist-Besteuerung) eingestellt.

Bei der Erstellung eines GuV Berichtes mit Konten werden dennoch nur die Summen nach der Soll Besteuerung erstellt. In den jeweiligen Buchungsdetails nach den Konten wird ebenfalls unter "Bericht anpassen" die Sollbesteuerung als Berichtsbasis genommen. Das kann in diesen Einzelberichten zwar korrigiert werden, ändert jedoch an dem GuV Bericht nichts.

Wie können wir es einstellen, dass die GuV Berichte sowie die Umsatzsteuerdaten auch standardmäßig nach der Ist Besteuerung berechnet werden?

Vielen Dank für die Unterstützung.

Ecrivain
Mitglied
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 24. Apr 2015, 19:06
Lexware-Software: diverse (Buchhaltung, Warenwirtschaft, Lohn + Gehalt, Reisekosten, Banking)
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal

Re: Ist-Besteuerung wird nicht erstellt

Beitrag von Ecrivain » Mi 10. Jul 2019, 12:41

Ihr solltet die GuV nicht mit der Umsatzsteuer verwechseln. Das eine ist Umsatzsteuergesetz (Istversteuerung nach Zahlungseingang), das andere ist Einkommensteuer, bei einer GuV zwingend nach Sollbesteuerung. Nur die EÜR geht nach Istbesteuerung!
Die umsatzsteuerliche Istversteuerung ist nicht für Einkommensteuerzwecke anzuwenden! Das scheint sich in vielen Köpfen noch nicht herumgesprochen zu haben. Wer bilanziert (also Bilanz und GuV) hat zwingend die Sollbesteuerung (Rechnungen als Basis) anzuwenden, bei einer EÜR ist die Istbesteuerung (Zahlungen als Basis).
Also entweder wählt ihr den falschen Bericht (GuV statt EÜR) oder Eure Einstellung für Berichte ist falsch.
Freundliche Grüße Ecrivain

Susa
lex-forum "Frischling"
Beiträge: 4
Registriert: Do 26. Dez 2019, 14:52
Lexware-Software: Financial office plus
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ist-Besteuerung wird nicht erstellt

Beitrag von Susa » Fr 10. Jan 2020, 16:02

Hallo,

auch ich habe diese Problem , nutze financial Office plus. Ich arbeite für eine neu gegründete GmbH, es wird tatsächlich die Istversteuerung
angewendet. Die Beträge sind auch nicht nach der Verbuchung des Zahlungseinganges in dem jeweiligen Monat aufgelistet.
Woran kann dies liegen? In der Firmenanlage ist die Istversteuerung angelegt.

vielen Dank für eure Hilfe

Ecrivain
Mitglied
Beiträge: 1007
Registriert: Fr 24. Apr 2015, 19:06
Lexware-Software: diverse (Buchhaltung, Warenwirtschaft, Lohn + Gehalt, Reisekosten, Banking)
Hat sich bedankt: 11 Mal
Danksagung erhalten: 205 Mal

Re: Ist-Besteuerung wird nicht erstellt

Beitrag von Ecrivain » Fr 10. Jan 2020, 23:18

Susa hat geschrieben:
Fr 10. Jan 2020, 16:02
Hallo,

auch ich habe diese Problem , nutze financial Office plus. Ich arbeite für eine neu gegründete GmbH, es wird tatsächlich die Istversteuerung
angewendet. Die Beträge sind auch nicht nach der Verbuchung des Zahlungseinganges in dem jeweiligen Monat aufgelistet.
Woran kann dies liegen? In der Firmenanlage ist die Istversteuerung angelegt.

vielen Dank für eure Hilfe
Das habe ich doch in meinem Beitrag geschrieben!!!
Eine GmbH ist bilanzierungspflichtig, damit werden Einnahmen mit Rechnungsstellung vereinnahmt. Die Zahlung ist nur und ausschließlich bei einer Einnahmen-Überschussrechnung relevant (§ 11 EStG).
Mannomann - GmbH gründen, aber keine Ahnung von grundlegenden Dingen. Gebt Eure Buchhaltung in fachkundige Hände, wenn Ihr solche Unterschiede nicht kennt. Ihr fallt sonst spätestens auf die Nase, wenn die GmbH auch noch Differenzen zwischen Handelsrecht und Steuerrecht hat und damit zwei Buchungskreise benötigt, um diese über die Jahre nachzuvollziehen (ich denke hier z. B. an den IAB, den es nahc Handelsrecht nicht gibt und der damit immer zu Unterschieden in der Bilanzierung führen wird).
Freundliche Grüße Ecrivain

Susa
lex-forum "Frischling"
Beiträge: 4
Registriert: Do 26. Dez 2019, 14:52
Lexware-Software: Financial office plus
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Ist-Besteuerung wird nicht erstellt

Beitrag von Susa » Mo 13. Jan 2020, 17:41

Hallo,

bitte lese nochmal genau was ich geschrieben habe. Ich finde deinen Kommentar mehr als fragwürdig.
Meine Frage ist nicht beantwortet worden!!!!

Ich hatte gehofft auf Fragen eine Antwort zu finden, aber auf diese Art von Austausch habe ich kein Interesse!!

Antworten
Forum unterstützen