Finanzmanager 2018 / Probleme mit erwarteter Buchungen bei Umbuchungen

Hier ist Platz für Themen rund um die Lexware Programme Quicken und Finanzmanager.

Moderator: Steve Rückwardt

Antworten
philomelos
lex-forum "Frischling"
Beiträge: 1
Registriert: So 1. Jul 2018, 13:04
Lexware-Software: Finnzmanager 2018
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Finanzmanager 2018 / Probleme mit erwarteter Buchungen bei Umbuchungen

Beitrag von philomelos » So 1. Jul 2018, 13:10

Ausgangsituation:
Ich nehme öfter über den Finanzmanager 2018 eine Umbuchung von Konto A auf Konto B vor. Nachdem die Buchung stattgefunden hat und ich die Umsätze der beiden Konten abgeholt und abgeglichen habe, taucht je ein Buchungseintrag in den jeweiligen Kontoblättern auf. Dort kann ich kann diese kategorisieren als „Umbuchung auf [Konto B]“ bzw. „Umbuchung von [Konto A]“. Die Kontostände von A und B stimmen mit dem Online-Kontostand überein.

Problem:
Die abgeglichene und im jeweiligen Kontoblatt kategorisierte Umbuchung verschwindet leider nicht aus den erwarteten Buchungen von Konto A sondern wird dort weiter aufgeführt. Der Online-Kontostand und der Stand heute mit den erwarteten Buchungen unterscheiden sich folglich. Die erwartete Buchung unter Konto A ist mit einem gelben Dreieck versehen. Bei Mouse-over über das gelbe Dreieck wird folgende Meldung angezeigt: „Diese erwartete Buchung liegt in der Vergangenheit. Wenn sie wissen, dass der Umsatz noch stattfindet, können sie das Datum in die Zukunft setzten. Falls der Umsatz nicht mehr kommt, können sie die Buchung löschen“. Beim Klick auf das Dreieck habe ich entweder die Möglichkeit (a) nochmal die Umsätze abzurufen oder (b) die Buchung zu löschen. Ein nochmaliger Umsatzabruf liefert das gleiche Ergebnis und beim Löschen der erwarteten Buchungen von A wird die Kategorisierung in Konto B („Umbuchung von [Konto A]“.) entfernt.

Fragen:
Wieso taucht die Buchung in den erwarteten Buchungen von Konto A auf, nachdem die Buchung stattgefunden hat und ich die Umsätze abgeholt und abgeglichen habe? Welcher Bedienfehler liegt hier vor?

Wie vermeide ich es, dass beim Löschen der erwarteten Buchung in Konto A die Kategorisierung in Kontoblatt B verschwindet? Eine Auswertung des Kontos ist ohne die Kategorie nicht mehr möglich

Kann ich es einstellen, dass die Auswertungen im Cockpit (z.B. Vermögensentwicklung) auf Basis des Online-Saldos erfolgen und nicht auf Basis der erwarteten Buchungen? Falls ja: wo und wie?

elpirata
lex-forum "Frischling"
Beiträge: 1
Registriert: Fr 11. Okt 2019, 10:35
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Re: Finanzmanager 2018 / Probleme mit erwarteter Buchungen bei Umbuchungen

Beitrag von elpirata » Fr 11. Okt 2019, 10:37

Hallo, gibt es hierzu mittlerweile eine Lösung? Kann dieses Verhalten auch für FiMa2020 bestätigen und bin ebenso ratlos.
Danke & Grüße

Reynard25
Mitglied
Beiträge: 734
Registriert: Mi 27. Aug 2014, 10:58
Lexware-Software: Quicken / FinanzManager
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 159 Mal

Re: Finanzmanager 2018 / Probleme mit erwarteter Buchungen bei Umbuchungen

Beitrag von Reynard25 » Fr 11. Okt 2019, 14:56

Hallo,
philomelos hat geschrieben:
So 1. Jul 2018, 13:10
Ausgangsituation:
Ich nehme öfter über den Finanzmanager 2018 eine Umbuchung von Konto A auf Konto B vor. Nachdem die Buchung stattgefunden hat und ich die Umsätze der beiden Konten abgeholt und abgeglichen habe, taucht je ein Buchungseintrag in den jeweiligen Kontoblättern auf. Dort kann ich kann diese kategorisieren als „Umbuchung auf [Konto B]“ bzw. „Umbuchung von [Konto A]“. Die Kontostände von A und B stimmen mit dem Online-Kontostand überein.
Wenn Du eine Umbuchung von Konto A auf Konto B vornimmst, musst Du sofort die Umbuchungskategorie setzen, also [Konto B]. Dadurch erscheint diese Buchung sofort im Konto B unter Erwartete Buchungen. Wenn dann ein Kontoabgleich durchgeführt wird, erkennt FiMa das und verschiebt die Buchung in den oberen Teil des Kontoblattes.
Gruß Reinhard

Antworten
Forum unterstützen