Verarbeitung nicht möglich. Umsätze liegen nur für die letzten 12 Monate vor.

Hier ist Platz für Themen rund um die Lexware SaaS Lösung lexoffice.

Moderator: Steve Rückwardt

Momentum
Mitglied

Beiträge: 5
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 09:45

Re: Verarbeitung nicht möglich. Umsätze liegen nur für die letzten 12 Monate vor.

Beitragvon Momentum » So 10. Feb 2019, 16:57

D.h. ich kann mit Lexoffice maximal ein Jahr arbeiten, weil mir ab dann keine Buchungen mehr angezeigt werden? Was genau meinst du mit "(...)muss vom Bankportal exportiert werden(...)
Quatsch! Ich habe nichts von "in die Zukunft" gesagt. Du monierst, dass du nur 1 Jahr "in die Vergangenheit" Umsätze bekommst und darauf habe ich geantwortet.

Vom Bankportal importieren heisst, dass du dich auf der Webseite der Bank einloggst, die Umsätze herunterlädst (csv, txt) und diese Datei dann in LexOffice hochlädst.
Da haben wir uns wohl falsch verstanden. Ob ich weiter als 365 Tage Buchungen in der Vergangenheit angezeigt bekomme ist für mich nicht so wichtig. Das Problem ist aktuell, dass ich nach dem 18.01. keine Buchungen mehr angezeigt bekomme und seitdem die Fehlermeldung kommt.
Seit dem kann ich mit Lexoffice meine Buchhaltung nicht mehr fortführen und der Support hat sich nicht zurückgemeldet

DaniHH
lex-forum "Frischling"

Beiträge: 3
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 11:48
Lexware-Software: Lexoffice

Re: Verarbeitung nicht möglich. Umsätze liegen nur für die letzten 12 Monate vor.

Beitragvon DaniHH » Fr 15. Feb 2019, 12:06

Hallo Zusammen,

das gleiche Problem bzw die gleiche Fehlermeldung bekomme ich auch seit Nov. 2018..
Der Support kann mir nicht helfen und vertröstet mich nur mit der Aussage, dass bald das neuen Online Banking kommt. Mit dem neuen Online Banking wird es dann möglich sein, die Kontoauszüge manuell einzupflegen , bzw. diese als csv Datei zu importieren. Für mich ist das ein gute Alternative aber leider warte ich nun seit 3Monaten vergeblich auf die neuen Funktionen.
Zuerst hieß es, das neuen Online Banking kommt bis Ende 2018, jetzt ( feb.2019) heißt es irgendwann binnen 3 Monaten... hmmmm, schwierig.

Ich versteh nicht wieso das alles so problematisch ist. Habe in letzter Zeit viele andere Anbiete getestet, da ich echt über ein Wechsel nachdenke. Die haben fast alle die Kontodatenimport Funktion online sowie die Möglichkeit die Kontoumsätze nur für einen bestimmten Zeitrahmen abzurufen, und nicht für 12 Monate wie bei Lexoffice.

Ich versteh nicht wieso es auch bei Lexoffice nicht umsetzbar ist und ich versteh nicht wieso der Support keine klaren und konkreten Aussagen machen kann.
Mal ganz ehrlich...Lexoffice ist eine Software die für Unternehmen entwickelt worden ist, es ist kein Onlinegame dass mal ein Bug haben kann und niemanden stört es. Ich weiß nicht ob der Anbieter die Tragweite erkennt.

@Herr Rückwardt : Wann kann man mit den neuen Funktionen rechnen?

Ich freue mich sehr über eine aussagkräftige Antwort!

BG

Momentum
Mitglied

Beiträge: 5
Registriert: Sa 9. Feb 2019, 09:45

Re: Verarbeitung nicht möglich. Umsätze liegen nur für die letzten 12 Monate vor.

Beitragvon Momentum » Fr 15. Feb 2019, 20:38

Da der Support mir leider ebenfalls nicht weiterhelfen kann, muss ich mal ganz blöd fragen.

Wie nutze ich Lexoffice ohne Anbindung meines Bankkontos und keinerlei Möglichkeit Kontoauszüge zu importieren??

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager

Beiträge: 6923
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Danke gesagt: 567 Mal
Danke erhalten: 628 Mal
Kontaktdaten:

Re: Verarbeitung nicht möglich. Umsätze liegen nur für die letzten 12 Monate vor.

Beitragvon Steve Rückwardt » Mo 18. Feb 2019, 14:15

Hallo zusammen,

den Sachverhalt könnt Ihr - so wie ich das einschätze - selbst leider nicht lösen. Entweder gibt es einen Bug bei der Commerzbank oder bei lexoffice oder in einer Kombination von beidem.

Das Abrufdatum lässt sich nirgends einstellen (zumindest habe ich nichts dazu gefunden). Andere Banken funktionieren offenbar (zumindest in meinen Tests, Ihr als Betroffene scheint ja alle Commerzbank zu nutzen?).

An dieser Stelle bleibt mir leider nur der Hinweis:
- bei Commerzbank nachfragen, ob man da sagen kann was das Problem ist, oder,
- lexoffice Support weiter auf die Füsse treten
und bei der Hotline stellt man sich dumm, da hier ja kein Support mehr gemacht wird
Was meinst Du damit, dass kein Support mehr gemacht wird?
@Herr Rückwardt : Wann kann man mit den neuen Funktionen rechnen?
Ich habe hierzu leider auch keine genaueren Informationen. :(
Wie nutze ich Lexoffice ohne Anbindung meines Bankkontos und keinerlei Möglichkeit Kontoauszüge zu importieren?
Es geht, aber ist natürlich nicht optimal, da es keine Bankvorgänge gibt, die man zuordnen kann, sondern alles auf Kasse oder Privat gebucht würde.
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2019 | FiMa 2019 | fo plus 2019
Win7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Dir hat die Antwort weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-forum.net damit unterstützen. Vielen Dank. <3

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge

DaniHH
lex-forum "Frischling"

Beiträge: 3
Registriert: Fr 15. Feb 2019, 11:48
Lexware-Software: Lexoffice

Re: Verarbeitung nicht möglich. Umsätze liegen nur für die letzten 12 Monate vor.

Beitragvon DaniHH » Mo 18. Feb 2019, 14:33

Hallo,

ich habe bei der Commerzbank nachgehackt und die Antwort erhalten dass sie, wie jede andere Bank auch, nur die Umsätze der letzten 12 Monate zu Verfügung stellen. D.h. Der Softwareanbeiter, sprich Lexoffice, muss das Abfragedatum anpassen.
Soweit die Aussage der Commerzbank.
Der Support von lexoffice sagt jedoch, dass sie das Abfragedatum nicht beeinflussen können. Problem also nicht gelöst.

Das ärgerliche ist, wenn ich jetzt mein Bankkonto der Commerzbank als Neunutzer neu anlege, ruft Lexoffice die Umsätze ab. Als "Bestandkunde" jedoch (der das Konto schon angelegt hat und logischerweise Umsätze dahin zugeordnet hat) habe ich keine Möglichkeit das Konto erneut anzulegen und so eine Synchronisierung neu anzustoßen. :oops: Die Lösung wäre entweder die Möglichekit das Commerbankkonto zu archivieren und es neu anzulegen oder das Abfragedatum anzupassen. Beides ist jedoch, laut Lexofficesupport, nicht möglich.


Zurück zu „lexoffice“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Forum unterstützen