Änderung Rechnungsanschrift

Hier ist Platz für Themen rund um Lexware Programme faktura+auftrag, handwerk plus und warenwirtschaft.

Moderator: Steve Rückwardt

Antworten
Maria S
Mitglied
Beiträge: 10
Registriert: Fr 1. Mär 2019, 13:55
Lexware-Software: financial office pro 2019
Hat sich bedankt: 1 Mal
Danksagung erhalten: 0

Änderung Rechnungsanschrift

Beitrag von Maria S » Di 12. Mär 2019, 16:11

Hallo zusammen! Ich bins wieder mit meinen Fragen…

Ich habe dem Kunden am 21.02.19 eine Rechnung ausgestellt. Nun möchte der Kunde gern die Rechnungsadresse von seiner privaten auf Verein-Adresse geändert haben. Wie verfahre ich in dieser Situation? Die Rechnung hat das Haus bereits verlassen und die Lieferung ist auf seine private Anschrift erfolgt. Als erstens würde ich eine zweite Anschrift bei dem Kunden anlegen. Danach die Korrektur mit vollem Betrag machen und dann die alte Rechnung duplizieren und neue Anschrift auswählen. Nun kommt meine Frage. Wie sieht es mit dem Rechnungsdatum aus, das alte Datum (21.2.19) nehmen oder das aktuelle (März)? Mus ich auf der Rechnung am besten irgendein Vermerk machen z.B. das Lieferdatum? Der Lieferschein lasse ich unverändert? Wie soll ich bei der Buchhaltung verfahren (IST-Versteuerung).

1. Rechnung Nr.1 (Februar)
Deb. xy
An Erlös
An USt.. Nicht fällig (aut.)

2. Bezahlung über OP
Bank (Februar)
An Deb. xy (Re.1)
Dabei erfolgt aut. Umbuchung von nicht fällig auf fällig.

3. Rechnung Nr. 2 (März)
Deb. xy
An Erlös
An USt.. Nicht fällig (aut.)

Und dann? Rechnungskorrektur zur Re. Nr. 1 über OP als "Bezahlung" der Re.Nr.2 buchen?
Erlös
USt. Nicht fällig (aut.)
an Deb. xy (Re.2)

Oder sehe ich das falsch?

Werde mich über eure schnelle Antwort sehr freuen.
MfG Maria

BDoerndl
Förder-Mitglied
Beiträge: 298
Registriert: Di 27. Jun 2017, 14:03
Lexware-Software: Financial Office
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 31 Mal

Re: Änderung Rechnungsanschrift

Beitrag von BDoerndl » Mi 20. Mär 2019, 13:48

Hallo erst einmal,

Rechnungssteller und Leistungsempfänger müssen eine Rechnungskorrektur in ähnlicher Weise behandeln.
Denn die Dokumente und Buchungen müssen in beiden Buchhaltungen vorliegen und identisch sein.
Auch die Buchungen müssen in allen Konten auf beiden Seiten übereinstimmen.
Daher solltest du eine Rechnungskorrektur immer mit dem Geschäftspartner abstimmen und als Rechnungssteller das Procedere vorgeben.

Im ersten Schritt stornierst du die fehlerhafte Rechnung. Diese kennzeichnest du als Rechnungsstorno.
Danach erstellst du eine neue Rechnung mit einer neuen Rechnungsnummer. Diese muss unbedingt einen Hinweis auf die stornierte Rechnung beinhalten, wie z.B. „Diese Rechnung ersetzt Rechnung Nr. 100 vom 04.02.2019“.
Damit ist auch im Falle einer Betriebsprüfung klar gestellt, dass es sich bei der stornierten Rechnung nicht um eine offene Forderung handelt.
In der Buchhaltung ordnest du die neue Rechnung der stornierten Rechnung zu.
Lieben Gruß 8-)
Britta

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager
Beiträge: 7660
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Hat sich bedankt: 661 Mal
Danksagung erhalten: 671 Mal
Kontaktdaten:

Re: Änderung Rechnungsanschrift

Beitrag von Steve Rückwardt » Do 4. Apr 2019, 09:13

Hallo zusammen,

könnten wir hier zunächst kurz Begrifflichkeiten klären? Rechnungskorrektur ≠ Storno.

Also warum die Rechnung stornieren, anstatt einer Rechnungskorrektur? Der beschriebene Weg ist aus meiner Sicht nicht falsch, aber ich bin verwirrt, dass zunächst von Rechnungskorrektur gesprochen wird und dann etwas mit stornieren kommt. :)
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2019 | FiMa 2020 | fo plus 2019
Win7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Dir hat die Antwort weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-forum.net damit unterstützen. Vielen Dank. <3

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge

Antworten
Forum unterstützen