Forum unterstützen

U1 wird nicht berechnet bei Werkstudenten

Hier ist Platz für Themen rund um die Lexware Programme lohn+gehalt, fehlzeiten und reisekosten.

Moderator: Steve Rückwardt

Fragensteller44
Mitglied

Beiträge: 21
Registriert: Mi 25. Apr 2018, 18:44
Lexware-Software: lexware lohn und gehalt

U1 wird nicht berechnet bei Werkstudenten

Beitragvon Fragensteller44 » Fr 6. Jul 2018, 11:39

Hallo,

ich habe hier einen Mitarbeiter angelegt.

Ich habe in den Stammdaten explizit "Werkstudent" angegeben.

Und ich habe bei "Kassen" bei Beitragsgruppe 0-1-0-0 angegeben und explizit U1 + U2 angeklickt.

Auch die Krankenkasse hat mir eben noch einmal telefonisch bestätigt, dass U1 gemeldet und somit bezahlt werden muss.

Wenn ich nun meine monatliche Meldung mache, bleibt aber bei U1 das Feld leer.

Stattdessen wird fälschlicherweise bei INSO etwas angegeben, was auch bei Werkstudenten nicht sein dürfte.

Ich habe immer mehr das Gefühl, dass die Software fehlerhaft ist. Bei der Hotline anzurufen kommt bei 1,99 EUR/Minute nicht in Frage. Meine Unzufriedenheit mit der Software wächst täglich. Auch ist das Problem der ELSTAM Meldung, die nicht gelingt, noch immer noch behoben.

Danke.

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager

Beiträge: 6360
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Danke gesagt: 525 Mal
Danke erhalten: 580 Mal
Kontaktdaten:

Re: U1 wird nicht berechnet bei Werkstudenten

Beitragvon Steve Rückwardt » Mo 9. Jul 2018, 09:38

Hallo Fragensteller44,
Und ich habe bei "Kassen" bei Beitragsgruppe 0-1-0-0 angegeben und explizit U1 + U2 angeklickt.
und bei der Kasse ist in den Einstellungen auch ein Wert für die U1 hinterlegt? Denn ohne kann ja keine Berechnung erfolgen.
Stattdessen wird fälschlicherweise bei INSO etwas angegeben, was auch bei Werkstudenten nicht sein dürfte.
Weil? Also warum dürfte das nicht sein bzw. wer sagt, dies dürfte nicht sein?
Ich habe immer mehr das Gefühl, dass die Software fehlerhaft ist.
Keine Software ist perfekt, aber eine grundlegende Fehlerjaftigkeit kann ich so nicht bestätigen.
Bei der Hotline anzurufen kommt bei 1,99 EUR/Minute nicht in Frage.
Eine Dienstleistung kostet Geld, daran ist zunächst erstmal nichts verwerflich. Wenn Du das nicht nutzten möchtest, ok, Deine Sache. Es gibt ja alternative Hilfemöglichkeiten, wie z.B. diese Community hier.
Meine Unzufriedenheit mit der Software wächst täglich.
Das tut mir leid. Bitte nicht falsch verstehen, aber mein Eindruck ist, dass die Lohnabrechnung etwas ist, was Du nicht gelernt hast bzw. darin auch nicht so "sattelfest" bist. Das ist ok, wirklich. Es gibt Bereiche über die auch ich mehr weiss, als zu dem Thema. Dies aber der Software allgemein anzulasten halte ich für nicht sehr fair.
Auch ist das Problem der ELSTAM Meldung, die nicht gelingt, noch immer noch behoben.
Ok, dazu gibt es ja den anderen Thread. Dann bitte dort schreiben, was genau noch nicht passt bzw. inwieweit meine bisherigen Hinweise nicht weitergeholfen haben. Danke.
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2018 | FiMa 2019 | fo plus 2018
Win7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Dir hat die Antwort weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-forum.net damit unterstützen. Vielen Dank. <3

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge

Fragensteller44
Mitglied

Beiträge: 21
Registriert: Mi 25. Apr 2018, 18:44
Lexware-Software: lexware lohn und gehalt

Re: U1 wird nicht berechnet bei Werkstudenten

Beitragvon Fragensteller44 » Mo 9. Jul 2018, 12:03

hallo,

zunächst einmal:

1)

es geht um die AOK Rheinland.

Bei "Krankenkassenangaben allgemein" ist eingetragen bei

"U1 Umlagesätze - Krankheit"

Angaben gültig ab 1.1.2017

Erstattung U1: 2,5 %
Beitragssatz: 0,00 %

Ist das so korrekt?

2)

Bei Werkstudenten ist INSO doch nicht zutreffend, oder?

njakob
Mitglied

Beiträge: 64
Registriert: Do 30. Okt 2014, 09:02
Lexware-Software: Lexware Financial Office Premium
Danke erhalten: 24 Mal
Kontaktdaten:

Re: U1 wird nicht berechnet bei Werkstudenten

Beitragvon njakob » Mo 9. Jul 2018, 12:50

Hallo,

das ist schon mal grundsätzlich falsch!

Du hast mindestens einen Beitragssatz in der Größenordnung um 2,5% und einen Erstattungssatz in der Größenordnung 60, 70 oder 80%

Lt. Webseite AOK Rheinland gelten aber diese:

http://www.aok-business.de/rheinland-pf ... ngssaetze/

Grüße
N. Jakob

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager

Beiträge: 6360
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Danke gesagt: 525 Mal
Danke erhalten: 580 Mal
Kontaktdaten:

Re: U1 wird nicht berechnet bei Werkstudenten

Beitragvon Steve Rückwardt » Mi 11. Jul 2018, 08:51

Beitragssatz: 0,00 %

Ist das so korrekt?
Nö. Wenn 0% Beitragssatz, dann kann auch keine Berechnung eines Beitrages erfolgen. :) Ansonsten das, was njakob sagt.
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2018 | FiMa 2019 | fo plus 2018
Win7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Dir hat die Antwort weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-forum.net damit unterstützen. Vielen Dank. <3

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge


Zurück zu „Personalwesen (z.B. Lexware lohn+gehalt)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 4 Gäste