Wechsel von financial office plus 2018 nach buchhaltung basis 2019

Hier ist Platz für Themen rund um Lexware Programme buchhalter, kassenbuch anlagenverwaltung.

Moderator: Steve Rückwardt

Hentschel
lex-forum "Frischling"

Beiträge: 2
Registriert: Do 31. Jan 2019, 11:44
Lexware-Software: Financial office Plus
Danke gesagt: 1 Mal

Wechsel von financial office plus 2018 nach buchhaltung basis 2019

Beitragvon Hentschel » Do 31. Jan 2019, 12:33

Hallo,
habe bis einschließlich Dezember 2018 mit financial office plus gearbeitet und möchte ab Januar 2019 buchhaltung basis für
a) Buchhaltung,
b) E-Bilanz und
c) Anlagenspiegel nutzen.

Die office plus - Version ist nur noch bis heute nutzbar. Die Software buchhaltung basis hat mir der Lexware-Händler noch nicht zugesendet.

Was muss ich beachten beim Wechsel der Software ?
Können beide Programme parallel auf meinem Rechner installiert sein oder muss ich Lexware office plus zwingend deinstallieren?
Wie kann ich die Buchhaltungsdaten übertragen?
Wieviel Fälle sind beim buchhalter möglich?

Danke für die Antworten

Gruß Inge Hentschel

BDoerndl
Förder-Mitglied

Beiträge: 231
Registriert: Di 27. Jun 2017, 14:03
Lexware-Software: Financial Office
Danke gesagt: 18 Mal
Danke erhalten: 20 Mal

Re: Wechsel von financial office plus 2018 nach buchhaltung basis 2019

Beitragvon BDoerndl » Do 31. Jan 2019, 14:18

Hallo,

ich denke FO Plus deinstalliert werden..... denke da ist so wie hier (von FO Pro nach BH Plus)
Vielen Dank und Gruß 8-)
Britta

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager

Beiträge: 6912
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Danke gesagt: 567 Mal
Danke erhalten: 627 Mal
Kontaktdaten:

Re: Wechsel von financial office plus 2018 nach buchhaltung basis 2019

Beitragvon Steve Rückwardt » So 3. Feb 2019, 23:08

Hallo Inge,

herzlich Willkommen in der Community. :)

Ergänzend zu dem Beitrag von Britta:
Was muss ich beachten beim Wechsel der Software ?
Dass Du die bisherige Software ggf. weiterhin zugriffsbereit halten musst, wenn dort noch andere Daten (faktura/lohn) aus früheren Jahren enthalten sind, welche in den Zeitraum der bestehenden Aufbewahrungsfrist fallen.
Können beide Programme parallel auf meinem Rechner installiert sein oder muss ich Lexware office plus zwingend deinstallieren?
Definitiv letzteres. Die Installation von Lexware buchaltung würde sonst verweigert, da Lexware financial office installiert ist.
Wie kann ich die Buchhaltungsdaten übertragen?
Von wieviel Jahren sprechen wir? Grundlegend: erstelle vorab definitiv eine Datensicherung und exportiere ggf. noch jedes Jahr (je Mandant), dass Du bisher gebucht hast als Datev-Export.

Nach der Deinstallation bleiben die Daten erhalten und wenn Du dann auf den gleichen PC dann Lexware buchhaltung installiers, dann sollten diese eigentlich nach der Installation direkt wieder verfügbar sein.

Klappt dies?
Wieviel Fälle sind beim buchhalter möglich?
Was meinst Du mit "Fälle"? Buchungen? Mandant:innen?
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2019 | FiMa 2019 | fo plus 2019
Win7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Dir hat die Antwort weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-forum.net damit unterstützen. Vielen Dank. <3

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge

Hentschel
lex-forum "Frischling"

Beiträge: 2
Registriert: Do 31. Jan 2019, 11:44
Lexware-Software: Financial office Plus
Danke gesagt: 1 Mal

Re: Wechsel von financial office plus 2018 nach buchhaltung basis 2019

Beitragvon Hentschel » So 10. Feb 2019, 17:33

Hallo,
vielen Dank für die Antworten...

Wieviel Fälle... es soll natürlich heißen: wieviel Mandanten.

Daten-Export von LFO plus nach buchhaltung:
Ist es auch möglich, die Daten anstatt über DATEV-Export mit "Text/ASCII" zu übertragen?
Denn ich dachte, der DATEV-Export ist nur im Zusammenhang (Datenaustausch) mit dem Steuerberater und dann nur mit einer Berater- und Mandantennummer möglich!?

Ich habe bisher die Software buchhaltung 2019 noch nicht erhalten. Diese würde ich aber lieber auf einen zweiten PC installieren um auf alle Fälle die Daten auf dem ersten Rechner zur Verfügung zu haben.

Gruß
Inge Hentschel

BDoerndl
Förder-Mitglied

Beiträge: 231
Registriert: Di 27. Jun 2017, 14:03
Lexware-Software: Financial Office
Danke gesagt: 18 Mal
Danke erhalten: 20 Mal

Re: Wechsel von financial office plus 2018 nach buchhaltung basis 2019

Beitragvon BDoerndl » Mo 11. Feb 2019, 10:08

Wieviel Fälle... es soll natürlich heißen: wieviel Mandanten.
Daten-Export von LFO plus nach buchhaltung:
Ist es auch möglich, die Daten anstatt über DATEV-Export mit "Text/ASCII" zu übertragen?
Denn ich dachte, der DATEV-Export ist nur im Zusammenhang (Datenaustausch) mit dem Steuerberater und dann nur mit einer Berater- und Mandantennummer möglich!?
Normalerweise geht auch "Text/ASCII", finde ich aber bissl aufwendiger, da man hier noch zuordnen muss.
Korrekt - mit Datev benötigt man eine Berater- und Mandantennummer.
Diese wird allerdings beim Export automtisch vom Programm eingepflegt - natürlich NUR wenn DU diese auch hinterlegt hast.
Ich habe bisher die Software buchhaltung 2019 noch nicht erhalten. Diese würde ich aber lieber auf einen zweiten PC installieren um auf alle Fälle die Daten auf dem ersten Rechner zur Verfügung zu haben.
Ok ist dann eine gute Lösung.
Vielen Dank und Gruß 8-)
Britta


Zurück zu „Rechnungswesen (z.B. Lexware buchhalter)“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 3 Gäste

Forum unterstützen