Innergemeinschaftlicher Erwerb Buchen

Hier ist Platz für Themen rund um die Lexware SaaS Lösung lexoffice.

Moderator: Steve Rückwardt

Bart70
Mitglied

Beiträge: 17
Registriert: Mo 29. Okt 2018, 15:39
Danke gesagt: 1 Mal
Danke erhalten: 1 Mal

Innergemeinschaftlicher Erwerb Buchen

Beitragvon Bart70 » Mi 23. Jan 2019, 17:21

Hallo Mitglieder,

als Kleinunternehmer kauf ich manche Produkte in der EU mit meiner Umsatzsteuer Identifikationsnummer ein,ich zahle dan hier die 7% Umsatzsteuer nach, hab die Rechnung vom Zulieferer hochgeladen und auch so alles in die Eingabemaske eingegeben.

Nun leider funktioniert überhaupt nichst ( bitte überprüfen Sie die Einträge in den rot markierten Felder ) da ist aber nichts rot markiert, ich kann diese Rechnung nicht Buchen siehe Anhang.

Gruß
Du hast keine ausreichende Berechtigung, um die Dateianhänge dieses Beitrags anzusehen.

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager

Beiträge: 7123
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Danke gesagt: 587 Mal
Danke erhalten: 643 Mal
Kontaktdaten:

Re: Innergemeinschaftlicher Erwerb Buchen

Beitragvon Steve Rückwardt » Do 31. Jan 2019, 13:34

Hallo Bart,

wenn Du eine andere Kategorie nimmst, bleibt es bei der Meldung?
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2019 | FiMa 2019 | fo plus 2019
Win7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Dir hat die Antwort weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-forum.net damit unterstützen. Vielen Dank. <3

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge

FredL
lex-forum "Frischling"

Beiträge: 1
Registriert: Do 7. Feb 2019, 18:21
Lexware-Software: Lexoffice

Re: Innergemeinschaftlicher Erwerb Buchen

Beitragvon FredL » Do 7. Feb 2019, 18:27

Hallo, ich habe ein ähnliches Problem.
Ich bin ebenfalls als Kleinunternehmer aktiv und nutze einen kostenpflichtigen Googledienst. Da hier das Reverse-Charge-Verfahren angewendet wird, muss ich die Dienstleistung richtigerweise als "Fremdleistung nach §13" buchen. Jedoch kommt bei mir ebenfalls die Felhermeldung ich solle die rot markierten Felder kontrollieren. Da es jedoch keine rot markierten Felder gibt, weiß ich leider auch nicht wo das Problem liegt.
Kann es sein, dass diese Kontenoption im Programm für Kleinunternehmer, die ja im Normalfall eben von der Abführung der Umsatzsteuer befreit sind, im Programm nicht vorgesehen ist? Wenn ja, wüsste ich gerne, wie ich diese Leistungen ansonsten verbuchen kann, so dass das Programm dies zulässt.

Vielen Dank und Gruß.


Zurück zu „lexoffice“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 1 Gast

Forum unterstützen