Seite 2 von 2

Re: Paypal -Zahlung in Fremdwährung

Verfasst: Fr 15. Mär 2019, 09:04
von Karl Auer
Habe gestern die Logdatei an den Support geschickt.

Re: Paypal -Zahlung in Fremdwährung

Verfasst: Sa 30. Mär 2019, 10:00
von Karl Auer
kurze Zusammenfassung einer Email von Robert Kurz:

Der Finanzmanager kann nicht damit umgehen, wenn man im Paypal-Konto die dynamische Währungsumrechnung ausgeschaltet hat. Wenn man die dynamische Währungsumrechnung abschaltet, dann bucht Paypal alle Transaktionen in der jeweiligen Transaktionswährung und belastet auch die Kreditkarte in der betreffenden Währung. Erst die Kreditkarte rechnet dann in Euro um. Über die Paypal-ÄPI wird dann diese Buchung in der Transaktionswährung (mit der zugehörigen Währung) übermittelt. Der Finanzmanager ignoriert jedoch die Währung und übernimmt den Betrag so als wäre es ein Euro-Betrag (implizit wird als jede Währung 1:1 in Euro umgerechnet).

Das Ärgerliche an der Sache ist, dass ich jede Paypal Haben-Buchung als Umbuchung in das Kreditkartenkonto anlege möchte. Diese Umbuchungen lassen kann ich jetzt jedoch nicht mehr anlegen und auch nicht mehr online abgleichen. Beispiel: ein Artikel bei Ebay UK hat GBP 3,95 gekostet. Paypal belastet mir 3,95 GBP auf meiner Kreditkartenabrechnung werden dann daraus 4,70 Euro. Der Finanzmanager weist aber 3,95 Euro im Paypal-Konto aus und 4,70 Euro im Kreditkartenkonto.

NB. Mir ist klar, dass ich in Paypal einfach nur wieder die dynamische Währungsumrechnung einstellen könnte. Dann würde Paypal alle Belastungen in Euro umrechnen und der Finanzmanager könnte die Buchungen richtig abholen. Das wäre allerdings wirtschaftlich nicht sinnvoll, weil Paypal einen sehr schlechten Umrechnungskurs verwendet.