Seite 2 von 3

Re: INI-Brief erstellen f. HBCI

Verfasst: Do 22. Aug 2019, 17:48
von Reynard25
Hallo,
in der DDBAC-Hilfe findet man:
Durch Nutzung der Option INI-Brief generieren wird der INI-Brief als HTML Datei erzeugt und in Ihrem temporäres Verzeichnis (C:\Dokumente und Einstellungen\Benutzername\Lokale Einstellungen\Temp\INIBRIEF.HTML) gespeichert.
Anschließend wird der INI Brief in Ihrem Standard-Internet-Browser angezeigt. Drucken Sie die Seite aus und senden Sie diese Seite unterschrieben an Ihr Kreditinstitut zurück. Erst wenn Ihr Kreditinstitut diesen INI-Brief bearbeitet hat, werden Sie für das Homebanking freigeschaltet.


Unter WIN 10 ist es das Verzeichnis C:\Benutzer\.....

Re: INI-Brief erstellen f. HBCI

Verfasst: Do 22. Aug 2019, 20:57
von Molau
Hallo,
Danke. Ich hatte heute wohl abgebrochen, bevor der Schlüssel wirklich erzeugt war. Man muss da Weiter drücken und nochmal synchronisieren, und nochmal, nicht abbrechen, obwohl einem immer wieder gesagt wird, die Bank macht nicht mit. Diese Versuche haben wohl gestern dazu geführt, dass die alte Schlüsseldatei gesperrt wurde.
Aber so weit, so schlecht. Ich habe den vom Programm vorgeschlagenen Pfad für den Key angenommen und aufgeschrieben. Und via Explorer gesucht. Gefunden. Öffnen geht aber nicht, weil Avira mich nicht reinschauen läßt. Ich kann die Datei verschicken per Mail und dafür freigeben, aber lesbar ist sie damit nicht. Ich bezweifle, dass sie so von der Bank zu lesen ist. An eine HTML Datei auszudrucken ist nicht zu denken.
Wegen des Avira und ob er das aufbekommt werde ich morgen nochmal meinen Mann anhauen, dann mach ich notwendige Überweisungen mit direktem Computerzugang und PhotoTAN.
Und dann nächsten Versuch in 3 Wochen. Damit ich wieder so richtig auf Touren komme und mich von Herzen ärgern kann.
Viele Grüsse :cry:

Re: INI-Brief erstellen f. HBCI

Verfasst: Fr 23. Aug 2019, 08:49
von Lutze
Avira kann man auch deaktivieren.

Re: INI-Brief erstellen f. HBCI

Verfasst: Fr 23. Aug 2019, 12:17
von Robert Kurz
Lutze hat geschrieben:
Fr 23. Aug 2019, 08:49
..... deaktivieren.
deinstallieren ;)

Vor allem weiß ich nicht, warum der Key verschickt werden soll - und reinschauen kann man da eh nicht. Da ist ja nur kryptisches Zeugs drin.
Man muss den INI-Brief verschicken (normalerweise reicht nicht mal das, man muss ihn drucken und einreichen), der liegt in \Eigene Dokumente.

Re: INI-Brief erstellen f. HBCI

Verfasst: Fr 23. Aug 2019, 18:52
von Molau
Hallo und vielen herzlichen Dank.
Ich habe Avira deinstalliert, den Key gelöscht, alles neu gemacht, neuen Key erzeugt - fotografiert, verglichen mit dem alten - es sind die gleichen Hashwerte. Da muss also irgendwo was sein, was ich löschen müsste, damit neue Hashwerte erzeugt werden. :cry:
Commerzbank Hotline angerufen, Hashwerte telefonisch durchgegeben, mich im Konto eingeloggt, mit den sehr netten Mitarbeitern gesprochen, sie hätten keine Meldung des Programms, ich soll den Zugang fertig machen.
Hab ich gemacht. Meldung: Verarbeitung der Nachricht nicht möglich. Dann: Signatur falsch, Nachricht wird abgelehnt, Elektronische Signatur gesperrt.
Dann - vom Programm - der Hashwert muss von der Bank bestätigt werden.
Gut, wieder angerufen, weil ich dachte, jetzt hat das Programm mit der Bank kommuniziert und HBCI kann freigeschaltet werden.
Niente. Rat der Hotline - jedesmal übrigens ein anderer Mitarbeiter, Freitag nachmittag und Abend !! Bei Lexware anrufen und mich durch das Programm führen lassen.
Hotline Lexware: Mo bis Freitag 8 bis 18 Uhr, Hotline kostet 1,24 € die Minute, Installationsberatung wäre kostenlos, aber auch Freitag 8 bis 18 Uhr.
:oops: :cry: :roll:
Also gut, dann halt in 3 Wochen.