Seite 1 von 1

Datenbank Funktionalität

Verfasst: Do 21. Feb 2019, 14:07
von klpe1957
Hallo. Wir setzten das Programm Lohn & Gehalt Pro ein und haben vor kurzem die Daten von 2 Arbeitsplätzen mit mehreren Firmen in eine Lexware Datenbank verschoben. Da diese nun in Summe recht groß (ca. 5-6GB) ist, habe ich eine Grundsätzliche Frage zur Funktionalität der Datenbank:

Die Firmen sind ja separaten Ordnern in eigenen Datenbanken abgelegt (z.B.: F01 und darin sind die Dateien Lxcompany.db sowie einigen Log-Dateien).

Beim Start des Lexware-Programmes wählt man nun eine Firma aus, die bearbeitet wird, Heißt das, die aktuell im Speicher befindliche Datenbank ist jeweils nur so groß wie die grade ausgewählte Firma, oder werden immer alle Datenbanken, also alle Firmen "geladen"?

Dann wäre die Aussage von Lexware: 200 MA (Version Lexware Lohn & Gehalt Pro) pro Firma zu sehen? Demnach dürfte auch, wenn nur die ausgewählte Firma in den Speicher geladen wird, die Anzahl der Firmen, die vorhanden sind, nicht begrenzt sein, oder sehe ich das falsch?

Hintergrund meiner Fragen ist, herauszufinden, warum die Verarbeitung einer Firma seit dem "Zusammenschluß" der Datenstämme langsamer geworden ist.

Gruß
Klaus