Welche Serverversion für Financial Office Pro?

Hier ist Platz für allgemeine Anfragen zu den Lexware Programmen, welche sich z.B. nicht auf einen spezifischen Bereich wie Rechnungswesen, Personalwesen, Auftragswesen etc. beziehen. (z.B. Fragen zu Datensicherung, Benutzerechte etc.)

Moderator: Steve Rückwardt

Antworten
vt5000
lex-forum "Frischling"
Beiträge: 1
Registriert: Mo 23. Nov 2020, 11:34
Lexware-Software: Lexware Financial Office Pro
Hat sich bedankt: 0
Danksagung erhalten: 0

Welche Serverversion für Financial Office Pro?

Beitrag von vt5000 » Mo 23. Nov 2020, 11:39

Hallo,

meine Frage lautet, reicht für Lexware Financial Office Pro die Server 2019 Essential Version,
oder muss es die Standard Version sein?

Danke im voraus für die Antworten!


Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager
Beiträge: 8392
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Hat sich bedankt: 759 Mal
Danksagung erhalten: 753 Mal
Kontaktdaten:

Re: Welche Serverversion für Financial Office Pro?

Beitrag von Steve Rückwardt » Mi 25. Nov 2020, 09:04

Moin vt5000,

herzlich Willkommen in der Community. :)

Ja, Essentials ist im Rahmen der Systemvoraussetzungen möglich.
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
___________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2021 | FiMa 2021 | fo plus 2021
Win10 Enterprise, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Dir hat die Antwort weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-forum.net damit unterstützen. Vielen Dank. <3

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge

DReffects
Mitglied
Beiträge: 106
Registriert: Di 1. Dez 2015, 20:21
Hat sich bedankt: 21 Mal
Danksagung erhalten: 8 Mal

Re: Welche Serverversion für Financial Office Pro?

Beitrag von DReffects » Fr 15. Jan 2021, 00:00

Man sollte aber zumindest darauf hinweisen, dass der Essentials Server zwingend der Domänencontroller sein muss, um ihn korrekt lizenziert zu betreiben. Also bitte nicht einfach zu einer Bestehenden Server-Domäne noch einen Essentials Server stellen und die Rolle nicht aktivieren. Das ist ein Verstoß gegen die MS Lizenz-Bedingungen.
Es kann daher je nach Anwendungsfall sogar preiswerter und ggfs. auch empfehlenswerter sein, ein anderes Betriebssystem zu nutzen bzw. zu virtualisieren.
Folgende Benutzer bedankten sich beim Autor DReffects für den Beitrag:
Steve Rückwardt

Antworten