Eine Überweisung aber zwei Lieferantenrechnungen über zwei Monate

Hier ist Platz für Themen rund um die Lexware SaaS Lösung lexoffice.

Moderator: Steve Rückwardt

peckatler
lex-forum "Frischling"

Beiträge: 3
Registriert: Di 13. Feb 2018, 14:12
Lexware-Software: Lexoffice

Eine Überweisung aber zwei Lieferantenrechnungen über zwei Monate

Beitragvon peckatler » Do 7. Jun 2018, 13:18

Guten Tag.

Ich habe folge Frage:

Wie ordne ich die / den Beleg in dieser Situation zu , so dass die USt VA stimmt


Ich habe im Mai eine Bestellung gemacht und über das Konto bezahlt, bspw 2380€ brutto.

Der Lieferant konnte im Mai nur die Hälfte der Warel liefern. Mir liegt eine Rechnung vor über 1.190€ brutto. Der Rest wird im Juni nachgeliefert.

Die Mai Rechnung habe ich gescannt und erfasst (Ausgabe, ist Kleinkrams).

Für die Mai Rechnung über 1.190€ muss in 05/2018 die Vorsteuer gezogen werden.

Für die ausstehende Rechnung / Lieferung noch nicht.

Der Kontoumsatz ist noch den Belegen zu zuordnen, ich habe ja aber erst einen Beleg.

Variante a) ich ordne jetzt der Kontobuchung 2.380€ die Rechnung Mai über 1.190€ zu und lebe erstmal mit der Differenz. Spätere hebe ich dann die Zuordnung auf, sowie ich die zweite Rechnung (Juni) habe. Dann verknüpfe ich den Umsatz neu.


Variante b) ich ordne jetzt nich gar nichts zu und belasse es dabei, dass der Kontoumsatz nicht zugeordnet ist. Stimmt dann der Vorsteuerabzug trotzdem im Mai und später im Juni?

Grüße
Thomas

Benutzeravatar
Steve Rückwardt
Administrator / Community Manager

Beiträge: 6598
Registriert: Di 27. Mai 2014, 18:33
Lexware-Software: siehe Signatur
Wohnort: Merseburg
Danke gesagt: 550 Mal
Danke erhalten: 596 Mal
Kontaktdaten:

Re: Eine Überweisung aber zwei Lieferantenrechnungen über zwei Monate

Beitragvon Steve Rückwardt » Sa 9. Jun 2018, 15:38

Hallo Thomas,
Variante a) ich ordne jetzt der Kontobuchung 2.380€ die Rechnung Mai über 1.190€ zu und lebe erstmal mit der Differenz. Spätere hebe ich dann die Zuordnung auf, sowie ich die zweite Rechnung (Juni) habe. Dann verknüpfe ich den Umsatz neu.
so würde ich es vermutlich tun.
Variante b) ich ordne jetzt nich gar nichts zu und belasse es dabei, dass der Kontoumsatz nicht zugeordnet ist. Stimmt dann der Vorsteuerabzug trotzdem im Mai und später im Juni?
Ich denke, die Ust würde dann noch nicht gezogen. Das kann ich im Moment leider zeitlich nicht ausführlich testen. Aber ohne Beleg wird auch keine Zuordnung zu Ust etc. möglich sein.

Da lexoffice nicht 100% mein Fachbereich ist, bitte ggf. noch anderes Feedback abwarten. Habe es eben nur mal auf die Schnelle getestet.
Beste Grüsse

Steve
lex-forum Team
_____________________________________________________________________________
genutzte Software: fo premium 2018 | FiMa 2019 | fo plus 2018
Win7 Pro, i5 3.2GHz, 32GB RAM, SSD

Dir hat die Antwort weitergeholfen? Das freut mich. Du kannst gern etwas Trinkgeld in den Hut werfen, wenn Du magst und lex-forum.net damit unterstützen. Vielen Dank. <3

Forenregeln | Feedback | Tipps für Foreneinträge


Zurück zu „lexoffice“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

Forum unterstützen