Forum unterstützen

Zahlungen richtig erfassen ohne Online-Banking

Hier ist Platz für alles zu weiteren Lexware Programmen wie hausverwalter, lexoffice etc. Je nach Anzahl der Themen richten wir hierfür später auch gern separate Foren ein.

Moderator: Steve Rückwardt

AnR
lex-forum "Frischling"

Beiträge: 2
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 14:51
Lexware-Software: Buchhaltung und Berichte
Danke gesagt: 1 Mal

Zahlungen richtig erfassen ohne Online-Banking

Beitragvon AnR » Mo 8. Okt 2018, 15:01

Hallo,

ich habe in lexoffice ein Problem mit der Zahlungserfassung.

Verwende ich ohne Online-Banking die Zahlungserfassung, landen alle Zahlungsein- und Ausgänge auf Privateinlage bzw. Privatentnahme. Das steht auch so in der Hilfe, da steht aber leider nichts dazu, wie ich das ändern kann.

Kann ich denn das irgendwo ändern? Es handelt sich um Zahlungsein- und -ausgänge auf dem Geschäftskonto (einer UG), die aus verschiedenen Gründen (Buchung zu alt - d.h. nicht mehr online verfügbar, Kreditkartendienstleister kann nicht angebunden werden, ...) nicht über's Onlinebanking gehen.

Zweite Frage: hat auch mit der Zahlungserfassung zu tun: immer mal wieder bezahle ich Dinge privat und erstatte es mir dann. Wie buche ich das richtig? Ich will natürlich trotzdem die Vorsteuer ziehen, daher kann ich ja nicht mich als Lieferanten anlegen. D.h. ich buche es auf den tatsächlichen Lieferanten. Wie erstelle ich in lexoffice dazu die passende Buchung? (Also einen theoretischen Buchungssatz per X an Y kann ich mir vorstellen, aber wo sind die entsprechenden "Knöpfe" in lexoffice?)

Vielen herzlichen Dank!

Andrea

Ecrivain
Mitglied

Beiträge: 714
Registriert: Fr 24. Apr 2015, 19:06
Lexware-Software: diverse (Buchhaltung, Warenwirtschaft, Lohn + Gehalt, Reisekosten, Banking)
Danke gesagt: 4 Mal
Danke erhalten: 158 Mal

Re: Zahlungen richtig erfassen ohne Online-Banking

Beitragvon Ecrivain » Di 9. Okt 2018, 13:11

Hallo Andrea,

mit einer UG (also einer Kapitalgesellschaft) wirst du in LexOffice nicht glücklich werden, denn erstens ist bei Kapitalgesellschaften zwingend ein eigenes Konto zu führen (auf dem ja auch die Stammeinlage eingezahlt werden musste) und zweitens gibt es bei Kapitalgesellschaften keine Privatkonten!

Da LexOffice nur mit Webbanking-Angeboten zurecht kommt, scheidet das wirklich sichere Banking via HBCI aus - ein Anachronismus in Zeiten von Datenklau über das Web. Mein Kunde, der mit LexOffice getestet hat, hat schon nach wenigen Tagen seinen Testaccount wieder gelöscht. Du kannst die Zuordnung zu den Privatkonten nicht änder. Auch die Zahlungserfassung ist ohne Onlinebanking "mittelalterlich".
Freundliche Grüße Ecrivain

AnR
lex-forum "Frischling"

Beiträge: 2
Registriert: Mo 8. Okt 2018, 14:51
Lexware-Software: Buchhaltung und Berichte
Danke gesagt: 1 Mal

Re: Zahlungen richtig erfassen ohne Online-Banking

Beitragvon AnR » Di 9. Okt 2018, 13:36

Vielen Dank für die schnelle Rückmeldung.

Ich bin auch an anderen Stellen mit LexOffice nicht ganz glücklich, aber die Zahlungserfassung ist leider wirklich das, was mich am meisten stört (weil es auch einfach falsch ist, was da passiert). Und es wird beworben, dass es auch für Kapitalgesellschaften nutzbar ist, dass man den Jahresabschluss damit vorbereiten kann, ...

An sich ist das Handling von LexOffice ja schön einfach und unkompliziert für ein kleines Unternehmen. Schön ist vor allem die halbwegs unkomplizierte Schnittstelle an WooCommerce, die erspart mir die doppelte Bucherei der Ausgangsrechnungen. Aber am Ende bekomme ich leider nicht das raus, was ich brauche ...

Muss ich mir wohl für die Zukunft was Anderes suchen.


Zurück zu „weitere Lexware Produkte“

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 5 Gäste