Zwei Datensicherungen unterschiedlicher PCs zusammenführen (Lohn+Gehalt)?

Hallo,
wir haben Lexware Lohn+Gehalt im Einsatz und haben (leider) mehrere Firmen an unterschiedlichen PCs bearbeitet.
Ist es möglich, eine Datensicherung des einen PCs auf dem zweiten PC einzuspielen so
dass alle Daten erhalten bleiben und ich alle Firmen gemeinsam in der Hauptnavigation habe und von dort aus bearbeiten kann?
Ich habe es gerade „normal“ über die Datenrücksicherung versucht, dabei wurde dann
eine Datenbank durch die andere ersetzt.
Viele Grüße,
Tina

Hallo Tina,

herzlich Willkommen in der Community. :slight_smile:

Ja, genau dafür sind Datensicherungen ja da. :slight_smile:

Ich habe das richtig verstanden, dass Du lohn+gehalt basis nutzt, also die einfach Einzelplatzversion? Dann definitiv nein, die Daten können nicht zusammengeführt werden.

Ich würde so vorgehen, dass Du die Firmen auf den bisherigen PC weiter bearbeitest und zum nächsten Jahreswechsel dann diese in der Version neu anlegst, in der final alle Mandant:innen bearbeitet werden sollen. Die anderen Version zu Archiv- und Prüfungszwecken beibehalten, aber nicht darin zu arbeiten.

Hilft Dir dies weiter?

Hallo Steve,
vielen Dank für die Rückmeldung. Ich habe zwar die Mehrplatzversion. Da wir aber kein Netzwerk zur Verfügung haben, nutzen wir nur eine Einzelplatzversion.
Schade - dass man das nicht zusammenführen kann.
Nachdem wir uns gerade am Anfang des Jahres befinden, werde ich dann die Löhne bereits jetzt auf einem PC neu anlegen.

Hallo Tiba,

falls es dich tröstet:

Da mecker ich seit Jahren drüber, dass es Leware immer noch geschafft hat, ein Tool zu entwicklen, dass die einzelnen Bestände zisammenführt.
In den Anfangszeiten war es nämlich nicht möglich, mehrere Firmen anzulegen. Das ging da nur einzeln, mit jeweils Datensicherung und Rücksicherung. Und das Problem haben wir nach über 30 Jahren immer noch.

Das ist nicht so trivial, wie es ggf. von aussen aussieht.

Evtl. habe ich es falsch verstanden: Du hast Datenbestände von vor 30 Jahren (da gab es LW buchhaltung noch nicht) und die schaukelst Du aktuell mittels Datensicherung hin und her in einer Installation?

Lexware gibts seit 1989, und wir nutzen das seit 1990 oder 1991, so genau weiß ichs nicht mehr.
Ist schon ein paar Tage her :wink:
Und bei den alten Beständen geht das nicht anders, als die mit der Datensicherung „rumzuschieben“.

Ja, das ist richtig Lexware buchhaltung hat jedoch Versionsstand 27, also bis zur 30 fehlt da noch etwas. :slight_smile:

Welche Programme genau nutzt Du und welche Bestände sind das? Ggf. lässt sich das zusammenführen. Solange keine Lohnbuchhaltung beteiligt ist,. gibt es Möglichkeiten.

Das ist fast alles Lohn.
Bei den Buchhaltungen und Abschlüssen bin ich dann doch DATEV - abtrünig.
Ansonsten fininancial office plus.

Ok, dann leider schwierig. Zumal die Zusammenführung nur im Bereich pro/premium möglich wäre.

Wäre es hier aber nicht sinnvoll mal einen Cut zu machen und die Löhne neu in einem Gesamtdatenbestand anzulegen?

Nicht wirklich.
Zum einen wäre das bei der Anzahl ein ziemlicher Aufwand, zum anderen brauchst du dann einen weiteren Rechner, damit die alten Bestände nicht verloren gehen, oder aber musst weiterhin die Rüvksicherungen machen, da sich „alte“ Datenbestände nicht mehr einlesen lassen.
Mich stört es jetzt nicht so unbedingt, aber der Lexware-Support meckert jedesmal rum, was der Blödsinn eigentlich soll. Nach 10 Minuten fällt ihnen dann auch auf, dass sie keine Lösung für haben.

Was sich dann aber irgendwann auszahlt, da zukünftig das Hin-und-Her-Sichern entfällt.

Ja, aber das könnte man relativ bequem über einen bzw. mehrere VM-Instanzen lösen.

Dieses Thema wurde automatisch 90 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Antworten mehr erlaubt.