Zahlung erfassen von Konto ohne HBCI

Wie kann ich einen Beleg eine Zahlung zuordnen die zwar von einem Geschäftskonto erfolgt ist in meinem Fall die Fidor Bank ist aber das Konto nicht mit lexoffice verknüpft werden kann weil die HBCI Schnittstelle fehlt.

Genau deshalb hat ein Kunde von mir ganz schnell wieder Abstand genommen von LexOffice und arbeitet weiter mit Büro Easy. Er war schwer enttäuscht von den nur wenigen Möglichkeiten.
Zu deiner Frage: es geht nicht. War einer der wesentlichen Kritierien für meinen Kunden, der nur mit HBCI und Chipkarte Bankgeschäfte macht.

Hallo Fixtroedelfuchs,

hilft Dir dazu ggf. das hier Wissensdatenbank – Feedback weiter?

Und genau diese fiktive Buchung auf Privatkonten war es, die meinen Kunden verzweifeln ließ! Die Privatentnahmen (Konto 1800 SKR 03) und die wenigen Privateinlagen (Konto 1890 SKR 03) auf dem Konto führten dazu, dass in der Gewerbesteuererklärung eine Unterentnahme entstand! Nach der neuen Rechtsprechung des BFH summieren sich die Unterentnahmen mit der Zeit und mit der Folgen, dass Sollzinsen nicht mehr abziehbar sind, obwohl sie es sind, weil es sich um ein betriebliches Bankkonto handelt und nicht um ein privates!

LexOffice ist hier einfach nicht flexibel genug - ich darf nicht Privatentnahmen fingieren, wenn es sich um ein betriebliches Konto handelt. Gerade bei Unternehmern/Freiberuflern, die mit dem 3-Konten-Modell arbeiten, ist das „tödlich“!

Genau dieses Problem ist auch für mich der Grund, warum ich nach 2 Monaten mit lexoffice nun nach einer Alternative suche.

Ich habe den Support zu dem Thema kontaktiert in der Hoffnung, dass ich nur etwas übersehen habe. Die Antwort ist Nein, ich habe nichts übersehen. Man kann Offline-Konten anlegen, um diese z.B. im Rechnungsformular verwenden zu können. Für mich stellt sich aber die Frage, warum ich eine Bankverbindung in meiner Rechnung angeben will, die ich hinterher in meiner Buchhaltung nicht verwenden kann.