USt-Position fehlerhaft - Datev Automatikkonto

Hallo liebe/s Lex-Ware User/Team,

ich brauch ein wenig Hilfe und hoffe ihr könnt mir hier weiterhelfen.
Werde zukünftig womöglich öfters auch mit vermeintlich dummen Fragen „nerven“.
Denn ich habe leider zwei Probleme, zum einen bin ich kein gelernter Buchhalter und zum anderen ist der bisherige Schirmherr unserer Buchhaltung unerwartet verstorben. Und da gibt es durchaus ein paar Eigenheiten die ich nicht so ganz verstehe, wie diese hier:

Ich bekomme Hinweise von Lexware-Scout das die USt-Position bei rund 40 Konten fehlerhaft sei.
Diese Hinweise sind nicht neu und da unser alter Buchhalter doch recht gut gearbeitet hat, frage ich mich erstmal, gibt es einen Grund diese Hinweise nicht zu korrigieren?

Außerdem wundert mich die Datev-Automatik.
Da zumindest bei uns nicht alle Konten die Datev-Automatik haben, ist das normal? Wenn ja, wieso?
Denn die meisten Konten die reklamiert werden sind Datev-Automatik Konten. Jetzt frage ich mich natürlich, wieso sind die angeblich falsch wenn Sie doch automatisch laufen?

Bin für jede Hilfe dankbar.

Hallo RonnyB,

herzlich Willkommen in der Community. :slight_smile:

Dafür sind wir da. :slight_smile:

Wenn die betroffenen Konten nicht benutzt wurde, dann wäre z.B. eine Korrektur nicht zwingend erforderlich.

Es gibt Konten, die die Automatik haben und nur mit einem bestimmten Steuersatz bebucht werden können und der Grossteil der Konten hat sie nicht, da hier auch Buchungen erfolgen, welche abweichende Steuersätze bedingen.

Das „Automatik“ bezieht sich auf die Steuer. Hier wird quasi immer mit einem fixen Steuersatz gerechnet, ganz automatisch. Die USt Positionen beziehen sich auf Umsatzsteuervoranmeldung bzw. Umsatzsteuererklärung. Das hat erstmal nix mit der Steuerautomatik zu tun.

Ist das soweit verständlich?