Umbuchung zwischen Kasse und Nebenkasse

Guten Tag,

leider hat sich mir die Funktionsweise von Lexware Financial Office Premium, in Bezug auf die Buchhaltung, noch nicht ganz erschlossen.

Wir haben momentan folgende Konten eingerichtet:
1000 Kasse, dient uns als Kassenbuch
1010 Nebenkasse, ist unsere Kasse in der Filiale für Zahlungen durch Kunden

Mein Arbeitsablauf ist folgender:
Mit den Kassenabschluss übertrage ich meine Buchungen aus der Nebenkasse an die Buchhaltung aufs Konto 1010. Um diese ins Kassenbuch zu übernehmen führe ich eine manuele Umbuchung durch, wo durch der Betrag von der Nebenkasse auf die Kasse übergeht. Mein Problem besteht jetzt darin das die Nebenkasse in der Wawi von dieser Umbuchung garnichts mitbekommt und somit mein Anfangsbestand beim nächsten Kassenabschluss nicht stimmt. Hab ich was übersehen? Muss ich noch was tun? Oder bekomme ich das irgendwie anderst besser gelöst?

Hab auch schon die Tageseinnahmen in der Kasse (Wawi) als Ausgabe erfasst. Dann ist das Problem in der Wawi beseitigt, aber dafür hab ich ein riesen durcheinander in der Buchhaltung, da alles automatisch auf Privatentnahme gebucht wird. Sinnvoll wäre es hier wenn beim erfassen von Ein- und Ausgaben das Buchungskonto ausgewählt werden könnte. Dies scheint aber nicht der Fall zu sein oder hab ich was übersehen?

Vielleicht hat ja jemand eine Idee wie man das ganze einfacher lösen kann. Vielen Dank im Voraus.

Schöne Grüße
xferryx

Hallo xferryx,

ok.

Ok, wobei dies meiner Meinung nach nicht sein muss. Offenbar gibt es ja zwei Kassen, warum diese dann nicht auch so führen? Oder entnimmst Du das Geld täglich aus der Kasse der Filiale?

Natürlich bekommt die Kasse selbst davon nichts mit. Das passiert ja in der Buchhaltung. Nochmal die Frage: wird denn das Geld, welches Du nach Abschluss der Kasse am Tagesende umbuchst tatsächlich entnommen?

Wenn ja, dann müsstest Du diese „Entnahme“ auch in der Kasse in der wawi erfassen. Wenn nein, warum hast Du denn am nächsten Tag einen anderen Anfangsbestand?

Du kannst die Konten unter Verrechnungskonten bearbeiten - Verwaltung festlegen.

1 „Gefällt mir“

In der Filiale bleibt immer nur ein bestimmter Betrag an Wechselgeld. Der Rest wandert in die Hauptkasse bis es zur Bank gebracht wird.

Auch in der Wawi? Wäre das dann nicht doppelt??

Das hab ich. So im Nachhinein sind vielleicht die Konten nicht so optimal gewählt. :confused:
Wir haben für die Einlagen Kto. 1890 Privateinlagen und für Entnahmen Kto. 1800 Privatentnahmen, für Differenzen Kto. 1391 ein extra für Differenzen angelegtes Verrechnungskonto. Ich hätte hier wahrscheinlich sinnvoller das Konto 1390 Verrechnungskonto gewählt, um die Posten auf dem Verrechnungskonto anschließend in der Buchhaltung auf die richtigen Konten umbuchen zu können. Würde es so besser funktionieren?

Danke.

Schönen Gruß
xferryx

Hallo xferryx,

ok.

Ne. Du solltest in der Wawi eine Entnahme in der Kasse erfassen. Diese Entnahme steht ja dann auch in der Buchhaltung, wenn Du die Buchungsliste überträgst. Dort kannst Du sie ggf. auf das Kassenkonto umbuchen. Faktisch nimmst Du ja erst das Geld aus Kasse 1 und legst es in Kasse 2. Genau so würde ich auch buchen. Da die Entnahme in der wawi erfasst wurde, stimmt ja dann auch der Saldo. Oder übersehe ich etwas oder habe etwas falsch verstanden?

Ich denke, ein Verrechnungskonto ist hier sinnvoll. In der Buchhaltung kannst Du das dann ja jeweils noch weiter verbuchen. Also entweder auf Privatentnahme, Privateinlage, die andere Kasse…

Hallo,

danke für die weiteren Erläuterungen.

Ich hab das jetzt für mich so gelöst:

Für die Einstellung des Verrechnungskonto hab ich zwei neue Verrechnungskonten angelegt. Diese sind nur für Einlagen und Entnahmen der Nebenkasse. Anfangs wollt ich nur ein Konto nehmen, das System verlangt jedoch nach zwei unterschiedlichen Konten.

Meine Einlagen und Entnahmen (darunter befinden sich auch Barzahlung für betriebliche Ausgabe der Filiale) aus der Filiale bearbeite ich wie vorgeschlagen über die Wawi. Per Buchungsliste übertrage ich diese an die Buchhaltung. In der Buchhaltung laden diese dann erstmal in der Stapelbuchung, werden somit nicht direkt fest eingebucht. Hier überarbeite ich die Buchungen für die Einlagen und Entnahmen und ersetzte das Verrechnungskonto durch das richtige Buchungskonto. Somit fehlt das zusätzliche umbuchen von Verrechnungskonto auf Kasse weg.

Im Nachhinein hätte ich mich vor dem einrichten der Kasse vielleicht ein bisschen mit der Buchhaltung auseinander setzten sollen. Ich dachte alles was ich über die Wawi an die Buchhaltung übertrage wird direkt eingebucht - das war mein großer Fehler. Nach dem ich jetzt den Dezember eingebucht habe ist mir klar, dass alles erst in der Stapelbuchung geparkt wird und von dort aus nochmal überarbeitet werden kann.

Also nochmal vielen Dank und eine schönes Weihnachtsfest an allle.

Grüße
xferryx

Hallo xferryx,

danke für Deine Rückmeldung und schön, dass Du nun einen Weg für Dich gefunden hast, welche funktioniert. :slight_smile: