Umbuchung Finanzamt zuordnen und Buchen

Hallo alle zusammen,
ich stehe vor folgendem Problem!

Da ich noch offene Steuerschulden habe wurde meine Rückerstattung aus der Umsatzsteuer-Voranmaldung natürlich nicht ausgezahlt, sondern umgebucht und mit meinen Steuerschulden verrechnen.
Nun stehe ich vor dem Problem und weiß nicht wie ich es richtig buchen soll.

Hoffe hier Hilfe zu finden

LG
Sascha

Hallo,
ich denke, es kommt drauf an, ob die Steuerschulden privater oder betrieblicher Natur sind. Sind sie privat (z.B. Einkommenssteuer) dann wäre die Erstattung meiner Meinung nach wie eine Privatentnahme zu buchen. Im anderen Falle, wenn sie also betrieblich verursacht sind (z.B. Lohnsteuer), müsstest du eine Verbindlichkeit gebucht haben, die du eventuell über den Umweg „Geldtransit“ ansprechen kannst. Den genauen Buchungssatz kann ich dir leider nicht sagen, aber vielleicht hilft dir das schon weiter.
Liebe Grüße
Karo

2 „Gefällt mir“

Umbuchungen empfiehlt Lexoffice in Ermangelung einer Buchungszeile über das Kassenkonto vorzunehmen und im Buchungstext zu vermerken, dass das hier gar keine Kassenbuchung ist, aber dass man kein anderes Konto verwenden könne. Großartig! Da lacht mein GoBD-Herz!