Übertragung der Abschlussdaten von Lexware zu DATEV klappt n

Hallo liebe Community,

ich arbeite mit der Lexware Financial office Version und möchte dem Steuerberater die Jahresabschlussdaten für 2014 in DATEV übertragen. Jedoch hakt es bei der Schnittstelle irgendwie. Die Dateien werden schön erzeugt, ich kann sie per eMail verschicken, jedoch kann sie der Steuerberater nicht aufmachen. Nicht gut.

Ich habe folgende Fehlermeldung vom Steuerberater bekommen:
Position 74240 (12200h)
Das Vorlaufende-Kennzeichen ‚z‘ (hex 7A) fehlt
Kommentar: Die Postversanddaten enthalten nicht behebbare Fehler.

Ich habe schon versucht nach dieser Position 74240 zu suchen. Jedoch weiß ich gar nicht wie ich eine Position auffinden kann. Evtl. ist auch ein Buchungssatz falsch? Oder ein Haken nicht gesetzt.
Wer kann mir sagen, wie ich das wieder glatt bügle?

Für Hinweise und Anregungen bin ich sehr dankbar.

Lieber Gruß
Die Buchhaltungsmaus

Hallo Buchhaltungsmaus,

ok, Du sendest Du Dateien EDxxxx und EVxx einfach direkt als Anhang einer Mail?

Bitte mal diese Datein vorher markieren, rechte Maustaste und senden an → komprimierter Ordner wählen. Diese zip-Datei dann an den Steuerberater senden, selbiger soll sie entpacken und dann den Import nochmal versuchen.

Klappt es nun?

Hallöchen,
ich habe das selbe Problem - es wurde alles gemacht „wie immer“ (wie die Jahre zuvor) und plötzlich geht es nicht mehr!

Der Tipp mit der ZIP-Datei hat leider auch nicht funktioniert…

Die Fehlermeldung vom StB lautet wie folgt:

Datei ED00001 - Nicht behebbarer Fehler: Position 584448 (8EB00h): Das Vorlaufende-Kennzeichen ‚z‘ (hex 7A) fehlt.

Datei ED00001 - Heinweis:
Die mandantensumme am Vorlaufende fehlt.

Hallo Blauerose87,

naja, nicht ganz. :slight_smile: Die Sachlage ist bei Dir etwas anders.

Das sagen sie alle. :wink:

Ok, folgende Punkte bitte prüfen:

  • In welches Programm genau soll importiert werden? (unterstützt werden DATEV Kanzlei Rewe oder DATEV Pro)
  • Welche Version nutzt Du konkret? (siehe hier)
  • Hast Du es mit einem erneuten Versuch den Export zu erstellen versucht?
  • Bitte als Alternative mal den DATEvcsv-Export statt dem KNE versuchen ob es damit klappt.
  • Werden im Export ggf. 16% Steuer geführt bzw. ein KOnto mit diesem Umsatzsteuersatz angesprochen?
1 „Gefällt mir“

Danke,
ich werde es mal versuchen, es ist aber definitiv alles „wie immer“ gemacht worden ( :smiling_imp: ) - ich mache den Export jedes Jahr so und es waren noch nie Probleme - einziger Unterschied (jaaaa), wir haben „nur noch“ den Buchhalter pro (den aber auch schon im zweiten Jahr, letztes Jahr auch ohne Probleme) nicht mehr das Financial office - das dürfte aber beim Export normal keinen Unterschied machen… ich gehe die Sachen mal durch und schaue mal, ob es dann klappt - melde mich dann nochmal - danke erstmal für Tipps! :slight_smile:

Hallo Blauerose87,

und, wie ist der Stand?

Da zu diesem Thema seit >2 Monaten keine Aktivität besteht und die Nachfrage(n) bisher auch unbeantwortet sind, gehe ich davon aus, der Sachverhalt hat sich geklärt und schliesse es daher.

Sollten doch noch Fragen offen sein oder Anmerkungen notwendig, bitte ein neues Thema eröffnen.

Danke.

1 „Gefällt mir“