Stapel ausbuchen nicht möglich

Guten Tag zusammen,

ich habe Mitte Februar vom Buchhalter 2012 auf buchhaltung 2019 Version 24.02. umgestellt. Die Bank buche ich immer erst in den Stapel, allerdings werden nur die Buchungen bis zum 28.02. übertragen, dann kommt der Hinweis „Es konnten nicht alle Buchungen übertragen werden“.

In meinem Buchungsstapel sind die ersten drei „nicht übertragbaren“ Buchungen mit einem Wortlaut, den ich bisher nie gesehen habe:
Umbuchung zu Spliteintrag: 1, BuchungsNr. 76 (40/56), WJahr:2019.
Diese kann ich nicht löschen oder bearbeiten, da es wohl Umbuchungen einer OP-Ausgleichsbuchung sind. (Anhang 1)


Ich habe mir die Posten der o.g. Buchungsnummern angesehen, es waren alles Eingangsrechnungen mit Sollsplitt des gleichen Kreditors. Am 28.02. wurden sie in einer Buchung beglichen. Diese Buchung wurde auch ins Journal übertragen, aber wohl die Splitumbuchungen nicht.
Ich habe dann diese Buchung storniert und über den OP-Button ins Journal neugebucht, was keine Änderung ergeben hat (Wieder wurde ein automatischer Splitteintrag wie auf dem Screenshot erzeugt). Dann nochmal storniert und ohne OP-Ausgleich gebucht (Keine automatischen Splits). Allerdings lassen sich die Posten im Buchungsstapel immer noch nicht löschen und ausbuchen.
Für den gleichen Kreditoren gibt es weitere Zahlungen im Stapel, die ebenfalls die automatisch erstellten Splitbuchungen erhalten.

.
Bei dem Kreditoren zahlen wir immer einen Abschlagsbetrag, der nicht genau mit den eingebuchten ER übereinstimmt. Den verbliebenen Betrag lasse ich natürlich weiter als OP stehen, klicke aber die ältesten Rechnungen als OP an, bis der überwiesene Betrag erreicht/überschritten ist.

Hat jemand eine Idee, was das sein kann und wie ich vorgesehen soll? Um das Elstermodul zu nutzen, muss ich ja alle Buchungen im Journal haben.
Vielleicht bin ich ja mit der Vermutung auch auf dem Holzweg und es gibt einen einfachen Tipp, wie ich den Stapel übertragen kann.

Schöne Grüße aus dem Ruhrgebiet wünscht eine verzweifelte
Dagmar

Guten Morgen Community,

ich hoffe, ich habe mit meinem Post keine Forenregeln verletzt.
Hat niemand einen Tipp für mich? Ist dann die Hotline meine nächste Anlaufstelle?

Einen schönen Tag wünscht
Dagmar

Ich sehe nur, dass dies Folgebuchungen von OP-Ausgleichbuchungen (also wohl Zahlungsbuchungen) sind. Warum diese nicht mit ausgebucht wurden, ist mir etwas schleierhaft. Versuche es einmal mit einer Saldenneuberechnung. Möglicherweise hilft es auch, die Zahlungsbuchungen zu stornieren und neu zu buchen.

Vielen Dank für den Lösungsansatz, aber leider ändert sich dadurch nichts.

Die Saldenneuberechnung habe ich nochmals durchgeführt und die Stornierung und Neueinbuchung zeigt das gleiche Ergebnis.
Da Ausbuchen des Stapels ist weiterhin nicht möglich.

Ich habe jetzt nochmal versucht, die ersten drei Posten in meinem Stapel zu löschen. (Bild eins)

Die dazugehörige Buchung wurde damals aber ins Journal übertragen und in der letzten Woche von mir storniert, neu eingegeben (keine Änderung), storniert, ohne OP-Ausbuchung eingegeben.
Eine erneute Löschung ist nicht möglich (Bild zwei)

Weitergekommen bin ich noch nicht.


Da ich nur einen Tag in der Woche im Büro bin, kommt heute erst das update.

Ich habe mir zwei weitere Buchungen mit den seltsamen Splitbuchungen noch einmal vorgenommen.
Es geht immer um einen Kreditoren, bei dem wir Abschlagszahlungen leisten und nicht den genauen OP-Wert „treffen“.
Diese Buchung habe ich im Stapel gelöscht:


Bei der Neueinbuchung habe ich einfach mal andere OPs ausgewählt (es ssind immer mehrere und der Restbetrag bleibt offen)

. Seltsamerweise sind jetzt nur zwei Splitbuchungen erfolgt.

Bei einer weiteren Löschung und Neueingabe habe ich durch Veränderung der OPs jetzt sogar eine „normale“ Buchung ohne Split.