SEPA-Firmenlastschrift einreichen - Nicht erlaubter Geschäftsvorfall

Hallo zusammen,

wir versuchen gerade SEPA-Lastschriften (B2B) für unsere Kunden einzurichten und scheitern aktuell am Einzug selbiger.

Bei den Versuch die erste Lastschrift für den Test-Kunden einzuziehen, scheitere ich bei der Übergabe von Lexware an die Bank. Es kommt die Fehlermeldung „[…]Dieser Geschäftsvorfall ist nicht erlaubt für dieses Konto.“. Bei der Kontrolle des Online-Kontaktes und den möglichen / erlaubten Geschäftsvorfällen ist mir aufgefallen, dass bankseitig alles auf OK steht, auf Seiten des Kontos stehen nur die Abfrage des Kontostandes sowie das Abholen der Kontoumsätze auf OK. Ich würde vermuten, dass ich irgendwo eine Einstellung übersehen habe, ich weiß langsam nur nicht mehr, wo ich suchen soll.

Kennt zufällig jemand diese Problem? Die Hotline hatte nur die Idee das Onlinebanking-Modul zu aktualisieren, was leider keinen Erfolg brachte.

Gruß,
Tim
Dix.jpg

Hallo Tim,

wenn bei der Bank ok steht, heisst das, das die Bank diesen Geschäftsvorfall an sich anbietet. Steht beim Konto kein OK, ist dieser Geschäftsvorfall für Dein Konto nicht aktiviert. Dass musst Du dann von der Bank durchführen lassen.

Hilft Dir das weiter?

1 „Gefällt mir“

:blush: Ok, dann habe ich Lexware hier falsch verstanden und ‚Konto im Kontorahmen‘ und ‚Bankkonto‘ verwechselt…

Ein Anruf bei der Bank brachte die Lösung. Das Konto war für SEPA-Lastschriften freigeschaltet, nur nicht für meinen Benutzer sondern den des Kollegen. :unamused:

Danke für deine schnelle Hilfe. Kann geschlossen werden.

Schön, dass es sich geklärt hat. :slight_smile:
Danke für Dein Feedback.