Resturlaub aus Vollzeitbeschäftigung, Übertragung in Teilzeitbeschäftigung

Hallo zusammen,
ich hätte eine Frage zum Thema Urlaub. Ein Mitarbeiter arbeitet Vollzeit an 5 Tagen die Woche , diese 5 Tage Beschäftigung werden in der Mitte des Jahres mit einem Änderungsvertrag auf 4 Tage reduziert. Wenn der Mitarbeiter nun aus der Beschäftigung an 5 Tagen z.B. noch 4 Resttage hat, verfallen diese Tage? Kann er diese als 4 volle Tage nehmen, während der Beschäftigung an nur 4 Tagen? Oder werden diese 4 Tage runter gerechnet auf die Teilzeitbeschäftigung. Ich finde dazu nicht so richtig was im Netz bzw. Gesetz. Vielleicht gibt es hier eine klare Lösung?
Danke.
Fanny

Hallo Fanny,

direkt weiterhelfen kann ich nicht. Vielleicht hilft Dir die nachfolgend verlinkte Info von Haufe weiter:

[Resturlaub aus Vollzeitbeschäftigung, Übertragung in Teilzeitbeschäftigung]

Viele Grüße,
Sancho

1 „Gefällt mir“

Hallo Sancho_Pancho,
leider wird kein Link angezeigt :slight_smile:
VG Fanny

Den hab ich glatt vergessen:

Urlaub: Berechnung, Teilzeit, Sonderfälle / 3.2 Wechsel des Arbeitsvolumens | Haufe Personal Office Platin | Personal | Haufe.

Viele Grüße,
Sancho

Hallo Fanny, meines Erachtens ist im Arbeitsvertrag festgelegt wieviel Urlaubstage dem Mitarbeiter im Jahr zustehen.
Das heißt im Klartext: Sie verfallen nicht. Es sei denn, der Urlaubsanspruch hat sich extrem verringert und der gesamte Urlaub wurde in Zeiten der 5-Tage Woche genommen.