Rechnung stunden (aufschieben)

Hallo liebe Community,
mein Name ist Markus und ich hoffe hier eine Antwort auf meine Frage zu finden.

Die Suche mit Google hat genauso wenig gebracht wie hier im Forum, vielleicht liegt es an den falschen Suchbegriffen?!

Mir geht es darum Rechnungen zu Stunden / Aufzuschieben. Wie heißt das in Lexware (ich habe Buchhalter Plus, welches aus Faktura + Auftrag plus und Buchhalter plus besteht)

Hat jemand von euch Erfahrungen damit und kann mir evtl. sagen wo in den Dokumentationen ich die relevanten Informationen bekomme.

Danke für eure Hilfe
Mfg Nano

Hallo,

Mir geht es darum Rechnungen zu Stunden / Aufzuschieben.

was genau meinst du? Was ist mit „aufschieben“ gemeint?

Wie heißt das in Lexware (ich habe Buchhalter Plus, welches aus Faktura + Auftrag plus und Buchhalter plus besteht)

du meinst sicher „Business Plus“ :slight_smile:

Hat jemand von euch Erfahrungen damit

ein ganz klein wenig, sonst wären wir nicht hier :laughing:

Naja ein Kunde hat eine Rechnung nicht pünktlich bezahlt, jetzt ist ein typischer Vorgang in unserer Branche die (bei guten Kunden) sogenannte Stundung, also das Aussetzen von Mahnwesen und Zinsen / Mahnkosten bis zu einem definierten Datum.

So habe ich das gemeint, ich hoffe das es nun verständlich ausgedrückt ist

Mag Nano

Hallo Markus,

meinst du mit Stunden/Aufschieben eine Verschiebung der Fälligkeit nach hinten? Das ist das, was gewöhnlich gemeint ist, wenn man von „Stunden“ spricht. Ich nehme an, es geht um Rechnungen, die du ausstellst. Bei empfangenen Rechnungen kannst du nämlich nicht einfach stunden/aufschieben, ohne mit dem Lieferanten gesprochen zu haben.
Dazu müsste es eigentlich ausreichen, die Fälligkeit entsprechend langfristig zu setzen - also notfalls eine eigene Fälligkeitsregel mit x Tagen anlegen, damit erst nach Überschreiten dieser Frist die Mahnungen aufgezeigt werden.
Du musst dir aber auch bewusst sein, dass du mit Stundungen deine Liquidität belastet, denn du bist ja in Vorleitung getreten. Neben den fehlenden Erlösen in der Kasse musst du ja auch (falls Sollversteuerer) die Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen, auch wenn du noch kein Geld bekommen hast. Das sollte man daher nur im Einzelfall machen, nicht generell. Dann reicht es aber auch meistens aus, die Mahnläufe auszusetzen.

Gruß Ecrivain

Hallo,

ja „stunden“ verstehe ich natürlich. Nur mit „aufschieben“ konnte ich nichts anfangen.

es geht - so habe ich es verstanden - um ein nachträgliches Stunden, also der Kunde hat die Rechnung bereits. Dann geht es direkt im Buchhalter: Ansicht / OP-Debitoren → Rechtklick auf die Rechnung → OP bearbeiten. Da kann man die Fälligkeit entsprechend schieben. Da verschiebt dann auch den Mahnlauf.

Du musst dir aber auch bewusst sein, dass du mit Stundungen deine Liquidität belastet, denn du bist ja in Vorleitung getreten. Neben den fehlenden Erlösen in der Kasse musst du ja auch (falls Sollversteuerer) die Umsatzsteuer an das Finanzamt abführen, auch wenn du noch kein Geld bekommen hast. Das sollte man daher nur im Einzelfall machen, nicht generell.

besser hätte ich es nicht sagen können :laughing:

Vielen Lieben Dank für eure Antworten, ich werde das gewonnen Wissen sicher nicht zu meinem Schaden einsetzen und natürlich darf die Stundung kein normales Vorgehen werden.

Vielen lieben Dank
Mag Nano