Photovoltaik verbuchen

Hallo,

bin seit 2 Wochen Nutzer von Lexoffice und eigentlich begeistert, da es mir sehr viel Arbeit und Zeit spart bei den Belegen.

Nun wollte ich zum ersten mal meine UStVa machen und bin auf ein Problem gestossen, das mir auch der Support nicht verständlich erklären konnte.

Wie gesagt ich bin ein Einzelunternehmen, habe nur eine Steuernummer. Bis jetzt habe ich mein PV Anlage im bisherigen Program als extra Mandant angelegt und bei der Steuererklärung dann „Konsolidieren“ angeklickt.

Nun geht das hier im Lexoffice ja nicht mehr mit Mandanten.

Wie verbuche ich (oder ihr) eure PV Anlage?

Vielen Dank schon mal im Voraus.

viele Grüße

Mario

1 „Gefällt mir“

Keiner verbucht seine PV-Anlage? :neutral_face:

1 „Gefällt mir“

Hallo Mario,

herzlich Willkommen in der Community. :slight_smile:

Wie ist jetzt die konkrete Frage? Wie Du die PV buchst? Wie Du konsolidierst?

Wenn ich es richtig verstanden habe, hast Du neben der PV auch noch ein Gewerbe. Wenn Du beides mit lexoffice buchen möchtest, brauchst Du 2 lexoffice Accounts. einen für das Gewerbe und einen für die PV.

Die Konsolidierung geht jedoch leider nicht mit lexoffice. Das müsstest Du manuell zusammenrechnen und dann über ElsterOnline übertragen.

Ich habe das gleiche Problem. Leider geht es wohl nicht - hast du eine Lösung gefunden ohne das du deine UST-Anmeldung jedes Quartal korrigieren musst?

Hallo,

ja, laut meinem Steuerberater geht es ja nur um die UsSt. die verbucht werden muss. Das mache ich unter dem Erlöskonto 8640, darauf verbuche ich die Einnahmen von der PV.
Aber erkundige dich erst bei deinem Steuerberater, da es soviel ich noch weiss, nur bis zu einer bestimmten PV Anlagengröße geht.

Hi Toothmedia,
danke für den Hinweis - ich glaube ich werde das mit den Erlösen auch in dieser Form machen. Für die Ust muss ich leider wohl immer eine Korrektur fahren, da Lexware es nicht anders lösen kann.

Wenn du auch eine Anlage unter 10 (bzw. 11) KW hast, dann dürften unsere Lösungen identisch sein (ab 11 KW braucht man ja ein richtiges Gewerbe mit Gewerbeschein, dafür reicht es, wenn man das FA über ein Solaranlage informiert, die ins Netz einspeist).

Hallo zusammen,

bist Du hier sicher? Bevor wir angeschafft haben hatte ich mit dem FA telefoniert. Gewerbe ist nicht erforderlich. Einfach beim Finanzamt anmelden reicht aus. Eione Begrenzung bzgl. der KWp wurde damals nicht erwähnt und ist mir bis heute auch nicht bekannt.
Ich kann mir vorstellen, dass ab 30 oder 100 das anders aussieht, da hier ja nicht die Eigennutzung sondern der Stromverkauf im Fokus steht.