Neuen Kreditoren anlegen

Hallo,

wenn ich einen neuen Kreditoren anlege, wird auch eine neue Lieferantennummer automatisch vergeben; Ich vergebe immer die gleiche Kreditoren und Lieferantennummer. Auf einmal vergibt Lexware aber automatisch nicht die gleiche bzw. nächste Lieferantennummer, sondern die übernächste, so dass die Kreditorennummer und Lieferantennummer nicht mehr übereinstimmen. Ich muss immer daran denken dies zu korrigieren, da man es nicht mehr korrigieren kann, sobald ein Kreditor bebucht wurde.

Wie kann ich verhindern, dass Lexware immer eine Zahl überspringt bei der Lieferanten-Nummer-Vergabe oder wenigstens so einrichten, dass er die Lieferantennummer gar nicht mehr automatisch einträgt, sondern fragt, damit man nicht ausversehen eine falsche erfasst.

Besten Dank und viele Grüße

Hallo JuTo,

der Normalfall ist nicht der, dass Du in der Buchhaltung zunächst den Kreditor anlegst und dann aus der Kontenverwaltung heraus in die WaWi gehst, um dort die Angaben zu machen, sondern dass Du zunächst in der WaWi den Lieferanten anlegst und dabei auch das Kreditorenkonto automatisch anlegen lässt.

Dazu kannst Du einmal die Startnummer für Lieferantennummern eingeben und auch hinterlegen, dass das Kreditorenkonto mit der Lieferantennummer identisch sein soll.

Gruß
Rainer

Hallo Rainer,
abgesehen davon, dass für mich der Normalfall der ist, dass ich beim Buchen merke, dass ich einen neuen Kreditoren habe und ihn dort gleich anlege (ist ja deshalb auch so möglich…), ist das Problem im umgekehrten Fall genau das gleiche. Dann kann Lexware diesen Fehler also nicht beheben?
Besten Dank
Viele Grüße
Julia

Du kannst eines machen, um in Zukunft wieder gleichlaufende Nummern zu erhalten:
drucke dir die Kreditorkonten aus mit den Lieferantennummern und vergleiche, ab welcher Nummer es Abweichungen gibt. Bei mir waren es auch einmal zwei Kreditoren - ab diesen beiden war es eine Fleißarbeit, denn du musst für jeden Kreditor den Lieferanten löschen und neu eingeben mit der „richtigen“ Nummer. Entstanden ist dies durch einen Moment der Unachtsamkeit, einfach die falsche Nummer eingeben und schon war es passiert. Und leider habe ich dies auch erst nach längerer Zeit bemerkt.

Es kann auch sein, dass von Anfang an die Nummern um eins versetzt sind, weil du mit der Kreditorennummer 70000 angefangen hast, aber bei den Lieferanten dann 70001 stand! Dies ist leider eine etwas tückische Falle bei der Anlage aus der Buchhaltung heraus.

Hallo JuTo,

normalerweise müsstest Du die automatisch vergebene Lieferantennummer noch überschreiben können. Probleme dürfte es nur noch in den nächsten 1-3 Fällen geben, weil möglicherweise die „richtige“ Lieferantennummer bereits anderweitig vergeben war. Deshalb vergleiche beide Listen miteinander und vergib als nächstes die nächste in beiden Fällen freie Nummer.

Die Hochzählautomatik für die Lieferantennummer kannst Du in der Warenwirtschaft unter „Verwaltung/Nummernkreise“ abschalten. So ist es bei mir geschehen. Ebenso übrigens auch bei den Artikelnummern, da ich hier bei verschiedenen Warengruppen verschiedene Nummernkreise (mit einem Präfix) benutze.

Gruß
Rainer