mtl. Wartungsvertrag Kunde wünscht keine Rechnung

Hallo,
wir haben einen mtl. Wartungsvertrag mit einem unserer Kunden neu gemacht. Dieser möchte aber keine mtl. RE erhalten, ihm reicht für die Buchhaltung
der Wartungsvertrag. (Unsere anderen Kunden erhalten eine REchnung die ich bei ABO eingerichtet habe).
Wenn jetzt der Zahlungseingang mtl. erfolgt, möchte ich diesen dann natürlich mit Lexware abgleichen. Das Steuerbüro riet mir zu einer
Einmaligen Dauerrechnung, doch wie bilde ich das im Lexware ab um den mtl. Zahlungseingang zu verbuchen?

Hallo KathrinK,

was genau heisst das? Also „mit Lexware abgleichen“? Du meinst den Zahlungsverkehr über Online-Banking? Oder die manuelle Erfassung des Zahlungseinganges zu einer Rechnung über Extras - Zahlungseingang?

Faktisch reicht der Vertrag aus, da aus diesem in der Regel alles hervor geht, was steuerrechtlich erforderlich ist. Eine Rechnungsstellung ist daher nicht (zwingend) notwendig. Eine Dauerrechnung selbst kannst Du mit Lexware so direkt nicht erstellen. Du könntest höchstens eine Rechnung erstellen, welche textlich entsprechend enthält, dass der Betrag X nun zukünftig monatlich zum XY Tag des Monats fällig ist und eingezogen wird oder überwiesen werden muss etc.

Den Zahlungseingang kannst Du dann jedoch nur 1x erfassen, nämlich für diese eine Rechnung. Das Thema Zahlungseingang ist in der warenwirtschaft sowieso nur eher prophylaktisch, da Zahlungen primär ja im Bereich der Buchhaltung stattfinden. Bucht Ihr selbst oder macht das der Steuerberater?

Hallo Steve,

Danke für Deine Antwort.

„was genau heisst das? Also „mit Lexware abgleichen“? Du meinst den Zahlungsverkehr über Online-Banking? Oder die manuelle Erfassung des Zahlungseinganges zu einer Rechnung über Extras - Zahlungseingang?“

  • ich meine eher die manuelle Erfassung des Zahlungseinganges.
    das ich den Zahlungseingang dann nur einmal erfassen kann ist halt meine Überlegung wie ich es anders machen könnte (so für mich prophylaktisch :wink:)

„Bucht Ihr selbst oder macht das der Steuerberater?“

  • macht der Steuerberater :wink:

Hallo KathrinK,

das geht nicht anders, zumindest nicht im Bereich der warenwirtschaft.

Du könntest höchstens mal mit dem Steuerberater besprechen, ob es auch gangbar wäre, dass Du Dir doch die monatlichen Rechnungen erstellst und damit auch den Zahlungseingang erfassen kannst, dem Kunden diese aber nicht zustellst.

Ok, dann fällt die Option „Überwachung“ in der eigenen Buchhaltung leider weg.