Mitarbeiter hat Minus nach Korrektur auf Abrechnung

Hallo Leute,

ich habe seit November die Aufgabe, die Löhne und Gehälter mit Lohn und Gehalt zu erstellen. Meine Vorgängerin hat aber einen Fehler bei den Krankmeldungen von einem Mitarbeiter gemacht, den ich korrigieren musste, damit es mit der Entgeltabrechnung der KK stimmt.
Nun hat er seit Februar ein Minus unten stehen mit dem Vermerk Korrektur aus Juli Vorjahr - € und Korrektur aus August Vorjahr - €.
Er hat mich schon angerufen und gefragt, ob er das Geld dem Chef zurückzahlen muss. Muss er ? :confused: Wie trag ich das ein, damit das Minus verschwindet? :question:
Ich habe Lohn + Gehalt plus mit der aktuellen Version 16.2 aus Februar

Danke euch
Moony73

Hallo,

die Frage ist ja ob er tatsächlich im Vorjahr zuviel Geld erhalten hat, das kann ich nicht beurteilen. Das wäre z.B. dann er Fall, wenn er länger als 42 Tage krank war, dann zahlt ja die Kasse den Lohn teilweise weiter.

Falls ihr die Korrekturen ausgleichen möchtet, solltest du eine Korrekturlohnart unter Netto Be- und Abzüge anlegen und den Korrekturbetrag mit umgekehrten Vorzeichen eintragen, damit findet eine Gegenbuchung statt.

1 „Gefällt mir“

Danke für die Antwort. Wie ich eine neue Lohnart anlegen muss, weiss ich. Aber bei dem Rest muss ich gucken, damit nichts falsch läuft.
Der Mitarbeiter ist seit dem 4.6. krank. Meine Vorgängerin hat aber immer nur gestückelt eingetragen. Er bekommt nach der Korrektur seit dem 16.7. Krankengeld

Habe unter Be- und Abzüge eine Lohnart erstellt, die die Korrektur mit dem Minus berechnet. Ich denke mal, das Thema kann jetzt geschlossen werden. Danke für die Hilfe. :smiley: