Meldung von Lohnbestandteilen an die Berufsgenossenschaft

Guten Tag,
ich arbeite mit
Windows 7 Professional SP1 - 64 Bit
Lohn + Gehalt Plus 2015, Version 19.03
Bei der Prüfung durch die Rentenversicherung wurde festgestellt, dass in den zur Brufsgenossenschaft übermittelten Entgelten, die steuer- und sv-freien Nachtschichtzuschläge nicht enthalten sind! Da diese jedoch zu den nachweispflichtigen Entgelten gehören, habe ich diese beim manuell ausgefüllten Lohnnachweis für das betreffende Kalenderjahr mit berücksichtigt!
Ich wurde durch den Rentversicherungsträger aufgefordert, das ich diese Zuschläge monatlich mit zu übermitteln habe! :open_mouth:
Nun suche ich nach einer Einstellungsmöglichkeit, dass diese Zschläge mit an die Berufsgenossenschaft übermittelt werden, finde diese jedoch auch bei Anlage einer neuen Lohnart nicht!
Bei uns wird pro Nachtschicht ein fester Betrag ausgezahlt, der im Rahmen der Steuer- und SV-Freiheit liegt! Ich gebe also immer die Anzahl der Nachtschichten an und erhalte einen Gesamtbetrag!
Wie kann ich dieser Forderung bzw. Vorgabe nachkommen? :unamused:
Vielen Dank!

Hi
Kann es sein das deine lohnart manuell angelegt ist die du für die Zuschläge verwenden?

Hallo! Ja, es handelt sich um eine selbst angelegte Lohnart! Ich habe dort aber keine Möglichkeit festzulegen, dass der Betrag mit bei der Meldung der Berufsgenossenschaft übermittelt werden soll bzw. finde ich nicht den Verfahrensweg dazu!

Hi

du must dir die Lohnart Nachtzuschläge kopiere (originale von Lexware aktuellster Zeitraum) dann hast du auch die richtige BG Zuordnung drin.
Bei der Anlage der Lohnart kann man keine BG Einstellungen vornehmen, die Kennzeichen werden nur beim kopieren übernommen.
Dann sollte es für 2015 richtig laufen. Rückwirkend kannst du es nicht mehr ändern.

Hallo Nadine,
das funktioniert so leider nicht, da wir ja einen Festbetrag pro Schicht und keine prozentualen auszahlen :neutral_face: ! Wenn ich die Lohnart kopiere, kommen immer prozentuale Beträge. Das löst das Problem leider nicht!

Hi

du kannst doch beim kopieren dann auf der Seite Kennzeichen (bevor du speicherst) einstellen Erfassung als „Betrag“ und bei Zuschlag „Nein“.
Dann hast du dich richtigen BG Kennzeichen drin und kannst den Zuschlag als Betrag erfassen.

Hallo

ich habe fast das gleiche Problem. Auch mir wurde von den Prüfern mitgeteilt das die Nachschichtzuschläge bei der BG mitgemeldet werden müssen und dies nicht getan wurde. Ich müßte das beim Programm ändern. Jetzt hab ich mal in der Lohnartenverwaltung geschaut finde da aber nix :question: . Wo genau kann ich denn einstellen das diese Beträge in der BG Meldung mit einfließen?

Hi

schau mal hier vielleicht hilft dir das.

https://support.lexware.de/produkte/financial-office-pro/fragen-und-antworten/000000000052785