Mehrere Lagerorte verwalten

Hallo,
ich habe Fragen bezüglich der Verwaltung mehrerer Lagerorte.
Zur Zeit teste ich dies mithilfe der Chargennummern in unserer Musterfirma.

Im jedem unser Lager/Produktionsstätte befinden sich Hilfsstoffe und Rohstoffe, die einzeln weiter verkauft oder nach Produktion als Fertigartikel verkauft werden.

Das Ziel ist nun, auf einen Blick zu sehen in welchem Lager welche Bestände aktuell vorhanden sind, dies alles jedoch ohne sich durch die hunderte von Artikeln einzeln durchzuklicken.
Im Lagerjournal kann ich ja mithilfe der kleinen roten Reiter sehen aus welchem Lager Bestände abgingen. Jedoch kann ich nicht auf einen Blick sehen auf welche Lager die Bestände verteilt sind. Dazu muss ich erst den Artikel aufrufen und unter Chargen-Nr. nachschauen oder mir die Artikelliste mit Lagerangaben ausdrucken. Dies ist in unserem Fall aufgrund der vielen Hilfsstoffe sehr umständlich. Ist ein Export nach MS Excel als übersichtliche Tabelle möglich bei dem auch die einzelnen Lager mit Lagerbestand aber ohne Lagerbewegungen angezeigt werden?

Und noch eine Frage: bei Erstellung von Wareneingängen sollen die jeweiligen Lager aufgeführt sein. Bei Lieferscheinen und Rechnungen jedoch nicht. Wie verhindere ich das?

Vielen Dank im Vorraus

… ich habe vergessen zu schreiben, dass wir mit Lexware premium arbeiten :blush:

Hallo Iger,

da Lexware derzeit keine Multilagerfähigkeit hat, nehme ich an, Ihr habt je Lagerort eine eigene Warengruppe bzw. einen eigenen Artikel?

Du kannst in der Artikelliste sowohl die Spalte Lagerort wie auch Bestand (und verfügbarer Bestand) einblenden. Die Artikelliste lässt sich dann über rechte Maustaste → Export nach MS Excel auch nach Excel exportieren. Ist es das, was Du suchst?

Die Frage verstehe ich (noch) nicht. Kannst Du das bitte genauer erläutern? Wo soll das aufgeführt sein? Im Druck? In der Erfassung?

Hallo Steve,

nein, unsere Lagerorte haben keine eigene Warengruppen. Seit kurzem erst haben wir drei Lager- und Produktionsstätten und in jedem Lager liegen unsere Hilfsstoffe, die auch nur eine Artikelnummer haben.
Z.B. ist Artikel A im Lager 1 und 2, Artikel B in allen drei Lagern usw.

Wenn ich mithilfe der Chargennummern meine Lagerorte verwalte, kann ich nicht den Lagerort hinterlegen, weil dieser mir dann ja nur anzeigt, dass dieser Artikel dort gelagert ist, aber nicht wieviel. Dafür müsste ich, wie gesagt, die Artikel einzeln aufrufen und dort nachschauen. Wenn ich unter Berichtszentrale, Lager, Artikelliste mit Lagerangaben gehe und diese mir als Tabelle ausgeben lasse, sehe ich dort nur alle Lagerbewegungen. Hilft mir auch nicht weiter. Ich muss ja immer schnell sehen, wo wieviele Artikel lagern ohne sich einzeln durch die Artikel zu klicken. Und die Bestände ändern sich ja aufgrund von Produktion permanent.
Natürlich kann ich unter „Serien-/Chargen-Nr.“ die jeweiligen Lagerbestände sehen, jedoch habe ich noch keine Möglichkeit gefunden diese als Tabelle mit allen Artikelnummern auszudrucken, in der die Chargen-Nr., in meinem Fall die Lagerorte und die jeweiligen Bestände, zu sehen sind.

Die Spalte „Verfügbarer Bestand“ habe ich jetzt gefunden. Da wir viele Artikel haben, sie hilft bei der Übersicht sehr. Die spalte „Lagerort“ hilft mir nicht weiter bei meinem Problem.

Bei den Lieferscheinen und Rechnungen meine ich, dass für die Kunden es nicht zu sehen sein soll aus welchem Lager die Lieferung abgegangen ist.

Gibt es irgendein Tool welches mir da helfen würde?

Viele Grüße
Iger

Hallo Iger,

eben, es gibt (derzeit) keine Multilagerfähigkeit, daher fällt mir da auch keine andere „Lösung“ für ein.

Ist es regulär auch nicht. Wenn sich der Lagerort natürlich aus Deiner Chargennummer ergibt, dann bleibt es nicht aus, dass diese Info auf dem Lieferschein bzw. der Rechnung ersichtlich ist. Ausser man blendet die Chargennummer generell aus (via Anpassung im Quelltext).

Aktuell fällt mir dazu leider nichts ein. Ich habe aber läuten hören, dass seitens Lexware an der Thematik Multilager gearbeitet wird. Wann genau da final etwas kommt, kann ich leider noch nicht sagen. Es wird aber sicherlich noch eine Weile dauern.

Man könnte eine entsprechende „Chargen“-Auswertung als externe Auswertung erstellen lassen. Steve wird bei Interesse gern ein Angebot erstellen lassen, wenn er ein Muster bekommt wie die Auswertung aussehen soll.

Macht er. :slight_smile: Bei Interesse bitte hier http://lex-blog.de/kontakt/ mit Betreff Angebotsanfrage Lexware Tools den Erstkontakt aufnehmen.