Mailversand erfolgt von falscher Mailadresse

Hallo Zusammen,

systemseitig ist bei mir Outlook der Standardclient für Mail. Dort ist auch eine bestimmte Mail als Standard aktiviert. Wenn ich aus Lexware eine Mail versende, dann wird die outlook.de-Adresse für den Versand genutzt (diese ist aber definitiv nicht die Standardmailadresse).

Wähle ich jetzt in den Optionen, dass vor dem Versand der Mailclient geöffnet werden soll (dort könne ich ja noch die Absenderadresse ändern), wirft mir Lexware eine Fehlermeldung aus.

Gibts einen Trick das zu Beheben, so dass die richtige Mail für den Versand genutzt wird?

Vielen Dank.
Gruß Nancy

Hallo Nancy,

ungewöhnlich, eigentlich wird hier immer die Standardmailadd genutzt.

Welche?

Welche Version?

Hallo Steve,

das die Standard „eigentlich“ genommen wird, davon ging ich aus und hatte mir da keine Gedanken gemacht. Ich hab die Rechnung einfach verschickt. Als ich die Mail jedoch suchte, fand ich sie nicht im richtigen Postausgang, sondern eben wo ganz anders. Und dort wird sie auch nicht nur gespeichert, sondern auch von diesem Konto versendet.

Fehlermeldung konnte ich nicht mehr nachstellen. Anscheinend lag es an Lexware, an dem Tag kam dann später noch eine Meldung mit Datenbank verbinden… im heutigen Test wurde Outlook ohne Probleme geöffnet. Allerdings wird immer noch die falsche Mail als Absender genutzt und nicht die Standardmail. Aber jetzt kann ich das Umändern, ist zwar so ein Tick umständlicher… aber wenn es anscheinend anders nicht funktioniert…

Von der obersten Standardmail soll es gesendet werden, genutzt wird die unterste… oder bevorzugt Lexware unabhängig von der gewählten Standardmail Exchange? Wäre das einzige, was mir noch einfällt… Entfernen geht aber nicht, da ich die Outlook zur Kalendersynchronisation auf mehreren Geräten benötige.
standard mail.jpg
Outlook hab ich im Abo Office 365 und lt. Info zu Outlook ist es die Version:
outlook version.jpg
LG Nancy

Ich hab jetzt zufällig die Antwort von Steve in einem alten Thread gefunden, was zwar von Faktura + Auftrag glaub ich redet, aber merkwürdigerweise genau mein Problem beschreibt. Hab das bei der Suche gar nicht gefunden, sonst hätte ich mich dort mit eingeklinkt.

Nach dem Lesen dort bin ich noch mehr der Meinung, es liegt am Exchange Konto. Das hebelt die Standardmail bei Zugriff von Lexware aus. Warum auch immer.

Servus,

das hat weniger was mit Lexware zu tun als mit Outlook. Egal was eingestellt ist: für externe Zugriffe gewinnt meines Wissens nach IMMER das Exchange-Konto.

Ich hab aber einen Workaround für dich:

Geh in die Systemsteuerung, dort auf „E-Mail“ bzw. „Mail“ (je nach outlook version)

Lege dort ein neues Outlook Profil an in welchem du nur die für den Versand gewünschte Mailadresse verwendest.
Dann stell es dort so ein, dass Outlook beim Start immer fragt welches Profil verwendet werden soll. Lexware sollte nun beim Mailversand einen Auswahl-Dialog präsentieren.

:slight_smile:

Grüße,
DR

2 „Gefällt mir“

Hallo DReffects,

danke für den Tipp.
Ich denke da ist es dennoch einfacher, wie oben im 2. Beitrag von mir erwähnt, wenn Lexware Outlook öffnen lasse. Dann kann ich die Absenderadresse ändern. Da kann ich dann auch die gewohnten Signaturen nutzen etc. Ich lass in Lexware einfach alles frei und schreib dann in Outlook meine Mail.

LG Nancy

1 „Gefällt mir“

Hallo zusammen,

schön, dass sich das Thema geklärt hat und Danke für Eure Hinweise. :slight_smile: