Logo/Briefpapier in Lexware hinterlegen; Darstellung wird un

Hallo,
ich habe nach der Anleitung im Tutorial „Logo/Briefpapier in Lexware hinterlegen“ eine neue Rechnungsvorlage angelegt und hierfür einen Firmen-Briefbogen im jpg-Format verwendet (Auflösung 150 und 200 dpi). Die Anleitung war super und es hat eigentlich alles funktioniert. Nur habe ich das Problem, dass die hinterlegten Daten in der Ausgabe ziemlich unscharf dargestellt werden, was dann nicht sonderlich professionell aussieht. Nun wüsste ich gerne, was ich falsch gemacht habe bzw. ob es eine Möglichkeit gibt, eine scharfe Darstellung zu erhalten.
Vielen Dank

Hallo Kathrin,

Danke. :slight_smile:

Die Vorlage selbst, ist in der Darstellung ok wenn Du sie ausserhalb von Lexware anschaust? Was genau wird „unscharf“ - die Schrift oder evtl. Logos/Bilder?

Die Vorlage ist einwandfrei, wenn ich sie außerhalb von Lexware anschaue - sowohl in 150 als auch in 200 dpi.
In der Darstellung in Lexware sind dann die Adressdaten und Bankverbindung unscharf. Das fällt insbesondere im Vergleich zum Rechnungsinhalt, der durch Lexware eingefügt wird, auf.
Ich habe es auch schon mit 300 dpi versucht. Da ist die Ansicht besser, aber die Vorlage-Datei hat dann bereits ca. 400 kb.
Vielen Dank für Ihre Unterstützung.

Hallo Kathrin,

hm, das liegt vermutlich an der Art der Erstellung und/oder Komprimierung. Ich bin hier aber zu wenig Grafiker um da konkreter Hinweise geben zu können. :frowning:

Binde diese doch mal beispielhaft ein und erzeuge aus einer bereits erstellten Rechnung ein PDF und prüfe, wie gross dieses am Ende ist. Ggf. wirkt es sich gar nicht sooo dramatisch aus.