Logo als Briefpapier - Bild wird unten abgeschnitten

Hallo Community,

dank der tollen Anleitung von Steve Rückwardt konnte ich das Briefpapier in den erforderlichen Formularen hinterlegen.
Die Bilddateien sind auch korrekt erstellt (120KB groß, als RGB gespeichert im JPEG Format und mit den Abmessungen 21x29,7cm).
Jetzt habe ich aber das Problem, dass das Bild am unteren Rand abgeschnitten wird und bis zum Blatt Ende ein weißer Streifen zu sehen ist.
In Folge dessen sind wichtige Daten auf dem Briefpapier nicht zu sehen.

Irgendeine Idee was da falsch läuft? Die Logo Größe ist im Formulargestalter auch richtig hinterlegt.


Viele Grüße
ChrisK

Hallo ChrisK,

gemeint ist diese hier http://lex-blog.de/2013/06/19/logo-briefpapier-in-lexware-hinterlegen/ - und Danke für die Blumen. :slight_smile:

Hier musst Du ein wenig mit den Werten der Abmessungen für den Seitenrand wie auch die Seitenhöhe „spielen“, bis es dann letztlich passt.

Klappt es?

1 „Gefällt mir“

Danke für die Info.
Das habe ich mir schon halber gedacht. Sprich man muss den unteren Rand auf 0 setzen?
Ich bin eigentlich davon ausgegangen, dass bei einem Logo die Seitenränder keine Rolle spielen, da es sich ja hierbei um ein Logo handelt und man darin auch die Abstände von den Seitenrändern festlegen kann.

Aber gut, bei dieser Software lassen sich wohl ein paar Dinge nicht durch Logik erklären…
Ich verstehe grundsätzlich nicht, warum der Hersteller diesen Part nicht mal neu entwickelt oder zumindest optimiert.
Der Formulargestalter ist m.E. ein essenzieller Teil einer derartigen Softwarelösung und für mein Verständnis nicht optimal umgesetzt.

ich glaube, dass Steve hier auf einem falschen Weg ist. Die Seitenränder haben mit dem ganzseitigen Logo nichts zu tun, wenn dieses bei 0/0 beginnt und bei 2970/2100 endet. Ich vermute, dass du den Ausdruck mit dem Lexware PDF-Drucker testest? Der kann nicht randlos drucken und so bleiben ringsrum immer einige Millimeter weiß. Also entweder damit leben, oder einen anderen PDF-Drucker einsetzen. Adobe kann randlos drucken.

1 „Gefällt mir“

Danke für den Hinweis.
Wie kann ich denn einen anderen PDF Drucker in Lexware einbinden?

von „Einbinden“ war nicht die Rede, sondern von „Verwenden“. Also z.b. den Adobe also normalen Drucker verwenden und dann die PDF manuell versenden.

Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass man dem „externen“ PDF-Drucker den Namen des Lexware-PDF-Druckers geben soll, damit dieser dann z.B. mit E-Rechnung verwendet werden kann. Ob das so funktioniert, habe ich nie getestet.

Scheint also doch nicht so einfach zu sein…
Also eRechnung verwenden wir nicht. Es wird nur die Funktion beispielsweise bei einer Rechnung oder AB verwendet, indem man die Position anklickt, dann Rechnung/AB als Email versenden wählt, das entsprechende Formular auswählt und dann auf senden klickt. In dem Dialog habe ich jedoch keine Möglichkeit einen anderen PDF Drucker auszuwählen.

Und wenn Du den Auftrag über einen anderen PDF Drucker „normal“ druckst und dann auf Deinem PC abspeicherst, kannst Du ihn doch via Mail versenden. Oder Du versuchst den Hinweis von Udo bzgl. Bennung des PDF-Druckers. Ob das funktioniert, musst Du dann testen.