Lexware Buchhalter: keine Änderung des Steuerschlüssels beim Buchen

Hallo zusammen,

ich kriege langsam die Krise: Wenn ich bei einer Buchung den Steuerschlüssel ändern möchte (NICHT bei einem DATEV-Automatikkonto) dann springt immer wieder der im Konto hinterlegte Steuersatz in die Buchung. (Konto z.B. #4980 im SKR03 - Aufwandskonto ohne DATEV-Automatik). Wie ich gerade festgestellt habe, ist hier wohl das Gegenkonto ausschlaggebend: Buche ich gegen #1200 Bank kann der Steuerschlüssel geändert werden. Buche ich gegen #1890 Privateinlage, dann kann der Steuerschlüssel zwar bei der Buchung z.B. auf „keine“ geändert werden, springt aber wieder auf 19% zurück, wenn man auf „buchen“ klickt.

:thinking:Gefühlsmäßig würde ich sagen, dass das seit der Mehrwertsteuersenkung in 2020 so ist. Mit jedem Update habe ich Hoffnung, dass es wieder so wird „wie früher“. Das kann so doch kein Dauerzustand sein. Es gibt eben zwischendurch Geschäftsvorfälle, die auf ein bestimmtes Konto gehören, aber der Steuerschlüssel für die Buchung nicht passt und umgestellt werden muss.

Kann ich irgendwo was einstellen, dass die Umstellung des Steuerschlüssel bei den Buchungen wieder funktioniert?

Herzlichen Dank für Eure Unterstützung.

Grüße
Sunny

Hallo Sunny,

das beschriebene Verhalten kann ich so nicht bestätigen oder nachstellen.
Welchen Versionsstand hast Du? Bei 1890 ist auch in den Eigenschaften bei Steuer KEINE gewählt, ja?

Hallo Steve,

bei 1890 kann ich keinen Steuerschlüssel wählen; die Eigenschaften sind bei diesem Konto ausgegraut. Ist bei 1200 ebenfalls ausgegraut. Bis auf den Unterschied, dass 1200 die Kategorie Finanzkonto und 1890 Kategorie Privat hinterlegt hat (ist keine Änderung von mir, sondern Standard), kann ich keinen Unterschied feststellen.

Die Version von Büroservice komplett premium 2022 ist 22.06

Wie gesagt, ich bin etwas ratlos - und vor allem genervt.

Was ich jetzt noch testweise feststellen konnte:
Wenn ich eine Buchung als Splittbuchung erfassen würde, also z.B. 100€, aufgeteilt auf
4980 50€ Steuer: KEINE und nochmal
4980 50€ Steuer KEINE, dann bleibt es bei meiner manuellen Umstellung der Steuer auf KEINE.

Das ist ein total seltsames Verhalten des Programms. :roll_eyes:

Ich kann es - wie geschrieben - leider nicht nachstellen. :frowning:
Via Forum wird es daher an dieser Stelle schwierig, konkrete Hilfe zu leisten.

Entweder wendest Du Dich an die Lexware Hotline oder versuchst es über unseren Direkt-Support.

Hallo Steve,

ja, ich denke so muss ich es wohl machen.

Ich habe mich stichprobenartik durch meine Mandanten gearbeitet - habe eine Liste gemacht, EÜR oder Bilanz, Soll oder Ist-Versteuerer - und habe bei jedem Probebuchungen gemacht.

Wie ich festgestellt habe, ist es kein Wunder, dass ich mittlerweile schon manchmal an meinem Versand gezweifelt habe und das Gefühlt hatte, dass es mal geht und mal nicht. Es ist nämlich zum Teil tatsächlich so.

Ich habe z.B. einen Mandanten gefunden, bei dem ging es bei jedem Test. - Soweit - sogut.
Dann habe ich Mandanten gefunden, da ging es - aber nur 1x! Bei der zweiten Buchung - selber Buchungssatz - sprang die Steuer wieder rein.

So, und jetzt kommt der Hammer:
Einen Mandanten habe ich gefunden - mit Auswahl aus Pulldown „keine“ oder k und Tab = keine funktionierte es nicht und es wurde mit Steuer gebucht. Bei einer Buchung habe ich versehentlich statt k ein e eingegeben und es wurde ohne Steuer gebucht!

Dann habe ich einen Mandanten probiert, bei dem es vorher nicht ging:
Ich habe bei den Firmenangaben einen Buchstaben rausgenommen, gespeichert, dann wieder den Buchstaben korrekt eingefügt und wieder gespeichert.
Dann habe ich eine Buchung probiert: mit k wird Steuer gebucht, mit e wird die Buchung ohne Steuer gebucht.

Andere Mandanten wiederum, bei denen der 1. Test nicht ging, funktionieren mit „e“.

Ich kann im Moment wirklich keine Gemeinsamkeiten zwischen den Mandanten feststellen, bei denen es funktioniert und fraglich bleibt dann immer noch, warum es mit „k“ oder aus der Auswahl im Pulldown nicht funktioniert.

Wenn ich es nicht selber machen und sehen würde - es ist unglaublich!

Mir hat es keine Ruhe gelassen und ich habe heute nochmal einen Test gemacht und folgendes herausgefunden:

Wenn beim Buchen im Feld Steuer ein „e“ oder ein „k“ eingegeben wird und dann sofort mit der „+“-Taste gebucht wird, dann wird die Buchung ohne Steuer verbucht.

Springe ich aber noch ein weiteres Feld - z.B. Liefer-/Leistungsdatum - an, dann wird im Feld Steuer zwar „keine“ angezeigt, verbucht wird aber mit Steuer.
Das selbe, wenn aus der Pulldown-Auswahl „keine“ gewählt wird: gebucht wird mit Steuer. :woman_facepalming:t4:

:woman_shrugging:t4:Programmtechnisch passt hier zwar was nicht, aber jetzt weiss ich wenigstens, wie ich die Buchungen ohne Steuer erfassen kann. :dancer:t4:

Ich bin etwas irritiert. Wie e oder k im Steuerfeld?
Sprechen wir hier wirklich von Lexware buchhaltung?
Magst Du mal einen Screenshot einstellen, was genau Du meinst?

Oh Steve, es tut mir leid, dass ich solche Verwirrung stifte.

Hier die gewünschten Screenshots:

Ich habe jeweils den Buchungssatz in der Liste rot markiert, der oben in der Buchungsmaske aufgerufen ist und die Eingabe im Feld „Steuer“ ebenfalls rot markiert.

Beim 2. Foto mit dem Buchungssatz, der trotz Auswahl „keine“ mit Steuer verbucht wird habe ich noch den Hinweis auf das Feld „Leistungsdatum“ angebracht. Sobald dieses angesprungen wird, bucht Lexware mit Steuer.


Ich hoffe, die Bilder tragen zur Aufklärung bei.

Ok, ich habe es eben nochmal versucht nachzustellen, es gelingt mir nicht. Wenn ich keine wähle, wird auch ohne Steuer gebucht, wenn ich mit Steuer wähle, wird mit gebucht.

Nur k oder etwas anderes einzugeben, was es in den Stammdaten nicht als Steuersatz gibt, würde ich nicht tun.

Ja. Es klappt bei mir alles, solange das Feld „Leistungsdatum“ nicht angesprungen wird. Sobald das angesprungen wird, wird meine Auswahl ignoriert und mit Steuer gebucht.

Aber vielen herzlichen Dank, dass Du es bei Dir probiert hast.

Wünsch Dir einen schönen Rest vom Sonntag.

Gruß
Sunny

Dann vielleicht doch mal an die Lexware Hotline wenden. Dort kann man bei Bedarf via Fernwartung mit auf den PC schauen um das genauer zu analysieren.

Gib gern hier Rückmeldung, wenn es geklärt ist. Danke.

Ich habe es auch bei mir nachgestellt und ich kann bei jedem Fall mit und ohne Steuer buchen. Ich habe allerdings das Feld „Leistungsdatum“ nicht aktiviert.

Solage das Feld „Leistungsdatum“ nicht in der Buchungsmaske vorhanden ist, funktioniert es bei mir auch ohne Problem.

Die Ursache liegt an dem Feld Leistungsdatum. Sobald dieses angesprungen wird, wird mit dem Steuersatz gebucht, der beim Konto hinterlegt ist und die manuelle Umstellung wird ignoriert.

Ich habe das ganze an Lexware weitergereicht.

Wie ich gesagt habe, hatte ich das Problem an Lexware weitergereicht. Heute habe ich Antwort erhalten:

nachdem wir Ihren Hinweis geprüft haben, konnten wir feststellen, dass sich der von Ihnen geschilderte Sachverhalt nachstellen lässt.

Wir empfehlen Ihnen bis zur Korrektur, das Feld Leistungsdatum in der Eingabemaske an das Ende zu stellen und nur bei Bedarf anzuwählen. Sollten
Sie beim Buchen grundsätzlich kein Leistungsdatum benötigen, können Sie das Feld auch ausblenden.

Ihre E-Mail haben wir zur weiteren Bearbeitung an die Entwicklungsabteilung weitergeleitet.

Wir möchten uns bei Ihnen recht herzlich für Ihre Bemühungen bedanken und verbleiben

mit freundlichen Grüßen

Ihr Lexware Team

1 „Gefällt mir“

Hallo Sunny,

es sieht mir so aus, als hättest Du zu kurze Steuerschlüssel vergeben. Es darf nicht pasieren, dass einer vollständig im anderen enthalten ist (z.B. „k“ in „keine“). Die beiden Steuerschlüssel würde das Programm in einen Topf werfen. Es handelt sich hier um ein Indexfeld, das eindeutig sein muss.

Freundliche Grüße aus dem Ruhrgebiet
Rainer

Hallo Rainer,

nein, ich habe keine Steuerschlüssel angelegt oder geändert. Alles ist so, wie es von Lexware geliefert wird.

Oben (1 Beitrag weiter oben als Deiner) habe ich die Mail von Lexware eingestellt. Sie konnten den Sachverhalt reproduzieren und geben es an die Entwicklungsabteilung weiter.

Es hängt mit dem Feld „Leistungsdatum“ zusammen; wenn dieses in der Buchungsmaske enthalten ist und nach manueller Einstellung des Steuerschlüssel in der Buchung angesprungen wird, dann springt der Steuerschlüssel zurück auf den, der beim Sachkonto hinterlegt ist.

Bei einer Buchungsmaske ohne das Feld „Leistungsdatum“ funktioniert alles ganz normal - einwandfrei.

Viele Grüße aus Bayern
Sunny