Lexoffice API GET Vendors ändert die Reihenfolge bei einer Seite

Hallo zusammen,

ich nutze die Lexoffice API, um die Contacts/Vendors in eine Excel zu überführen. Da er nur max. 250 Kontakte auf einmal ausspuckt, führe ich folgende Query für jede Seite aus:

https://api.lexoffice.io/v1/contacts/?vendor=true&customer=false&size=250&page=0

Das funktioniert auch wunderbar, nur bei Page=2 ändert er die Reihenfolge der Spalten. Dort wo normalerweise der Firmenname steht, ist jetzt die Anrede für den AP etc. ab Page=3 geht wieder alles normal. Ich habe die Query immer kopiert und nur die Seitenzahl geändert, bin also völlig überfragt, wie das kommt.

Hallo DanielOHA,

herzlich Willkommen in der Community. :slight_smile:

Ich kann zu dem Thema, aus Mangel an Erfahrung im Bereich API, wenig sagen. Habe aber mal bei lexoffice nachgefragt:

Es deutet alles darauf hin, dass die Einsortierung der Spalten nicht durch die Schnittstelle falsch erfolgt, sondern in Excel verursacht wird.
Das Problem entsteht also nicht durch die API in lexoffice, sondern durch die Einbindung der Ergebnisse in eine Excel-Tabelle.
Lösen ließe sich das z.B., indem man erst alle Seiten per API abruft und konsolidiert, und dann das Ergebnis in eine Tabelle überführt.

Hilft das evtl. weiter?

Hey,

erstmal danke für die Antwort. Leider das hilft nicht wirklich weiter. Es geht alles in die gleiche, blanke Excel Datei per Append, ich ändere nichts an der Reihenfolge, Spalten, Überschriften etc. Es passiert nur mit Seite 2, wenn ich den Query mit anderen Seiten mache funktioniert es wunderbar, auch wenn ich z.B. erst Seite 3, dann 1 etc. mache. Es ist immer nur Seite 2. Natürlich könnte ich die Ergebnisse manuell in eine andere Tabelle übertragen und die falsche Seite manuell korrigieren, das ist aber irgendwie vorbei an dem Sinn einer API.

Noch ein Grund, warum ich nicht glaube, dass es an Excel liegt ist, dass

https://api.lexoffice.io/v1/contacts/?vendor=false&customer=true&size=250&page=2

im Gegensatz zu

https://api.lexoffice.io/v1/contacts/?vendor=true&customer=false&size=250&page=2

wunderbar funktioniert. Der einzige Unterschied in der Query ist, dass ich mir oben die customers geben lasse, statt der vendors.

Ich habe es nochmal weitergegeben.

Bitte wende Dich direkt an den lexoffice Support über das ? oben rechts im eingeloggten Zustand. Die Kolleg:innen schauen es sich dann gern an und klären Deine Themen im direkten Austausch.

Gib hier gern Feedback, wenn es geklärt ist. Danke.

Also, das Problem ist, dass in den Vendors/Customers Firmen und Privatpersonen enthalten sind. In der Datenstruktur für Firmen und Privatpersonen gibt es Unterschiede. Leider kann die API nicht Firmen und Privatpersonen bei den Vendors/Customers einzeln rausgeben. Man kann nur beides zusammen aufrufen, welches einem dann die Struktur zerstört. Eine separate query wäre hier wünschenswert.

Bitte im eingeloggten Zustand oben auf das Fragezeichen und dann Ideensammlung. Da mal prüfen, ob es den Wunsch ggf. schon gibt und dann mit hochvoten oder die Idee erstellen.

Dieses Thema wurde automatisch 90 Tage nach der letzten Antwort geschlossen. Es sind keine neuen Antworten mehr erlaubt.