Kreditoren-Nr./Debitoren-Nr.

Hallo zusammen,

wenn ich einen neuen Kunden anlege, vergibt das System eine automatische Nummer - wir verwenden einen Nummernkreis für Inland und einen für Ausland. Beim Speichern meldet das System, dass die Debitoren-Nr. nicht existiert und fragt, ob sie angelegt werden soll.

Dabei ist die Kreditoren-Nr. immer identisch mit der Debitoren-Nr. Aufgrund einer Reklamation unseres Steuerberaters haben wir diese Nummern überprüft und festgestellt, dass plötzlich völlig andere Debitoren-Nr. vergeben sind.

Wie ist das möglich?

Ich möchte nicht alles ändern, um festzustellen, dass aus irgendeinem Grund (den ich nicht kenne) die Nummern verändert werden.

THX

Hallo la-luna69,

ok, das passiert, weil in den Firmeneinstellungen der Haken bei Debi-/Kreditorennummer = Kunden-/Lieferantennummer gesetzt ist.

Das verwirrt. Wie kann die Debitorennummer gleich der Kreditorennnummer sein? Das eine ist ein Kunde, das andere ein Lieferant. Das wird ja auch bei Euch in den meisten Fällen nicht das gleich Unternehmen/die gleiche Firma sein, oder? Oder kauft Ihr bei Euren KundInnen?

Andere Debitorennummer als was? Die Kreditorennnummer?

Hallo Steve,

du hast völlig Recht - es sollte Kundennummer heißen…

Und die Kundennummer stimmt jetzt nicht mehr mit der Debitorennummer überein.

Hallo la-luna69,

ok. Der Haken in den Firmenstammdaten (Debitorennummer = Kundennummer) ist gesetzt? Ist eine Regel zu erkennen, wie die falschen Nummern zugeordnet werden?

Hallo Steve,

ja, Haken ist gesetzt. Im eigentlichen System sind die Nummern auch korrekt, beim Exportieren der Buchungsstapel auf DATEV wird eine Excel-Datei erzeugt und in dieser werden andere Debitorennummern als „Konto“ vergeben. Manche stimmen und andere sind nicht einmal in Lexware existent…

HILFE!

Hallo la-luna69,

ok, ich muss jetzt nochmal nachfragen: es geht um den Export bei Euch an den Steuerberater (DATEV) oder den Export aus DATEV an Euch?

Hallo Steve,

wir exportieren an den Steuerberater - DATEV.

Hallo la-luna69,

ok, danke für die Rückinfo. Dann muss ich hier leider passen und kann Dir nur eine Fernwartung anbieten. Müsste ich mir tatsächlich mal im Ablauf anschauen und prüfen. Ich kann das leider nicht nachstellen und auch keine Idee, wo ich hier ansetzen soll. :frowning:

Bei Bedarf bitte Kontaktaufnahme über http://lex-blog.de/support

Hallo Steve,

wir haben jetzt festgestellt, dass es wohl doppelte Debitoren-Nummern gibt. Diese erscheinen wenn man auf der Kundenkarte unter Rechnungsstellung bei Debitorenkonto auf das Auswahlfeld klickt. Diese Nummern wurden nicht von uns angelegt, werden wohl aber beim Export gezogen. Können diese Nummern gelöscht werden, obwohl sie wohl bebucht sind? Es existieren ja auch die „richtigen“ Debitorennummern.

Hallo la-luna69,

ok, aber das stört ja zunächst nicht. Im Datev-Export tauchen diese nur auf, wenn sie auch bei irgendeinem Kunden hinterlegt sind und somit bei Aufträge genutzt bzw. bebucht werden.

Bebuchte Konten lassen sich nicht löschen. Wenn man aber die Zuordnung aus dem Kundenkonto entfernt/ändert, sollten diese nicht mehr bei zukünftigen Exporten auftauchen. Bei duplizierten/weitergeführten Aufträge den Kunde über die Lupe auf Seite 1 des Auftrag dann jeweils nochmal neu einlesen.

Ist das Thema hier eigentlich geklärt? :slight_smile: