Kassenplatz mit Lexware einrichten.

Hallo zusammen.
Wie die Überschrift verrät möchten wir einen Kassenplatz mit Lexware einrichten mit allem drum und dran.
Eine Registerkasse mit Bondrucker, einen Barcodescanner und ein Kartenzahlungsgerät am besten alles mit Lexware verbunden.
Ich habe recherchiert und rausgefunden dass man wohl eine Kasse und Bondrucker anschließen könne wie genau möchte mich bitte doch einer erleuchte weil ich zu dem Thema außer einem Video nichts vernünftiges gefunden habe.
Zu Kartenzahlung gab es überhaupt nichts außer dass Lexware wohl ihren eigenen Mobile-Pay eingeführt hat, aber das ist weder seriös für einen Kleinladen noch irgendwie sinnvoll(in meinen Augen).
Vielleicht hat der eine oder der andere Erfahrung mit dem Einrichten von Kassen mit Lexware, ich würde mich ungemein freuen wenn jemand einen Lösungsansatz schreiben würde.
Danke im Voraus. :slight_smile:

/edit/ ups falsches Forum :astonished: , bitte verschieben :confused:

Hallo canlot,

das hier nicht gefunden? https://support.lexware.de/produkte/warenwirtschaft-premium/fragen-und-antworten/000000000004931 :slight_smile:

Warum ist das denn nicht seriös? Und warum ist es nicht sinnvoll?

Wie auch immer: das hat damit auch gar nicht so viel zu tun. Speziell beim Thema Kasse bin ich nicht ganz so tief im Thema, aber der Zahlungsterminal ist meiner Kenntnis nach autark von der Kassenhardware.

Also ich hatte es bereits vom allgemeinen ins Auftragswesen-Forum verschoben, wo es nun auch richtig platziert ist. :slight_smile:

Hm, ehrlich gesagt nicht aber im Video waren die gleichen Schritte beschrieben.

Würden Sie es für seriös halten wenn sie mit der Karte bezahlen wollen und der Kassierer sein Smartphone rausholt das Lexware Teil da anschließt und sie dann Ihren Pin auf dem Handy eintippen, also ich nicht und Sie bestimmt auch nicht.

Das Terminal muss ja bestimmt was senden und annehmen, folgender Betrag wird benötigt, folgender Betrag eingegangen usw. auch wenn die Zahlung unabhängig von Lexware stattfindet. Wenn es sich nicht im Lexware integrieren lässt dann an der Registrierkasse oder Bondrucker. :question:

Achso und ich dachte ich hätte mich vertan :slight_smile:

Hallo,



Würden Sie es für seriös halten wenn sie mit der Karte bezahlen wollen und der Kassierer sein Smartphone rausholt das Lexware Teil da anschließt und sie dann Ihren Pin auf dem Handy eintippen, also ich nicht und Sie bestimmt auch nicht.

Die Terminals an der Tanke oder in den Supermärkten sind - technisch gesehen - auch nur ein Handy. Es mag ja sein, dass diese Zahlungsmethode für Sie nicht in Frage kommt, aber „unseriös“ wird sie damit nicht.

Die Welt dreht sich weiter und die Zahl derer, die mit Bargeld bezahlen, wird immer kleiner. Unsere Kinder und Enkel werden so gut wie kein Bargeld mehr benutzen. Wäre das „unseriös“ würde beispielsweise ALDI nicht bundesweit (und darüber hinaus) Bezahlen mittels Handy eingeführt haben.

Moin canlot,

zunächst: hier wird geduzt. Grundlegend! :slight_smile:

Was unterscheidet denn das herausholen eines Smartphones vom hinstellen einen drahtlosen Zahlungsgerätes, welches meist via Mobilfunk/Datenverbindung die Zahlung mit der Bank abwickelt? Grundlegend erfolgt eine - gesicherte - Verbindung zu jeweiligen Bank und dort wird die Zahlung autorisiert (oder eben nicht). Dir mag das beim Smartphone etwas ungewohnt vorkommen, vielleicht lehnst Du es auch strickt ab, aber deswegen - wie Udo bereits schrieb - ist es nicht automatisch unseriös. Davon abgesehen: es gibt bei Lexware pay auch ein Zahlungsterminal. Evtl. sagt Dir dies ja mehr zu. :slight_smile:

Hier bin ich - wie bereits erwähnt - nicht so tief im Thema drin. Es muss aber nicht zwingend eine Verbindung zwischen Kasse und Zahlungsterminal/-gerät bestehen. Wenn die Zahlung autorisiert ist (was ja am Terminal/Zahlgerät ersichtlich ist) kann man die Vorgang auch „manuell“ an der Kasse abschliessen.

Hattest Du, deswegen hab ich es ja verschoben. :wink: