Kassenbon Drucker

Hallo ihr Lieben!

Ich bemühe mich gerade, eine Kasse für unsere Firma einzurichten. Im Moment nutze ich sie zu Testzwecken. Dazu installierte ich einen Drucker von EPSON TM-T88IV. Dieser Drucker ist im Menü DATEI/DRUCKREINRICHTUNG auch schön zu sehen und konfigurierbar.

ABER: ich kann meiner Kasse diesen Bondrucker in der Kassenverwaltung nicht zuordnen. Ein Bondrucker sei .

Was kann ich tun? Und muss ich zu Testzwecken unbedingt eine Kassenschublade instalieren, oder geht es auch ohne?

Vielen Dank für eine Antwort.

Liebe Grüße,
Christine

Hallo Christine,

das Handbuch zur Installation der Kassenhardware findest Du hier http://lex-blog.de/produkte/premium/warenwirtschaft-premium/ als PDF zum Download. Hilft Dir das weiter?

Ich würde mich hier auch mal mit einklinken: habe hier eine alte Kassenhardware mit einem Bondrucker „SAMSUNG/BIXOLON“ SRP-350 via LPT1. Entsprechende OPOS-Software (Bixolon OPOS Driver) ist installiert. Bondrucker funktioniert auch problemlos in Windows, nur Lexware will ihn ums Verderben nicht erkennen, man kann ihn gar nicht auswählen. Jemand ne Idee? Oder muss man zwingend EPSON (mit USB) haben, damit es funktioniert? :confused:

Edit: das hat jetzt funktioniert, den Drucker kann ich jetzt auswählen, hatte den LDN vergessen. Jedoch kann der Drucker nicht angesprochen werden, es kommt immer: „POS Printer error! Failed to get or send data to the POS device. … Result code: 106, Extended Code: 0“
Wenn man dann OK drückt rattert der Drucker kurz, aber nix passiert.

Hat hier vielleicht jemand ne Idee? :confused:

Habe gerade bei Kassen Oberland gesehen, dass zumindest die USB-Variante des Druckers angeblich nicht mit Lexware kompatibel sein soll. Ist aber der ältere Drucker mit Parallel-Port.

Außerdem habe ich auch den Thread hier entdeckt, ist ja eigentlich das gleiche Problem, nur gab es ja scheinbar dazu keine wirkliche Lösung?
http://lex-forum.net/auftragswesen-fakturierung-z-b-lexware-warenwirtsc-f6/druckeranbindung-kassenmodul-t1404.html

Hallo an alle und shadowworld!

Ich möchte mal ein kurzes Update geben. Es geht im Moment immer noch nicht. Wir probieren weiter. Allerdings befindet sich unser Lexware in einer Cloud, also auf keinem Server oder Rechner hier vor Ort. Wir vermuten das Problem dort und haben eine Anfrage gestartet.

Nebenher probieren wir noch ein paar andere Möglichkeiten. Wenn es funktiioniert, gebe ich an dieser Stelle Bescheid.

LG,
Christine

Hallo Christine,

das ist mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit die Ursache. Ihr werde vermutlich über Remotedesktop auf den Server in der Cloud, auf dem Lexware läuft, zugreifen. Die Hardware ist auf dem loklaen PC installiert. Der hat aber keine Verbindung zu dem Cloud-Server und daher auch keine Verbindung zu Lexware. Zumindest ist dies meine logische Schlussfolgerung.

In der Konstellation wird es vermutlich schwierig. Ggf. mal prüfen (lassen) den lokalen Drucker über die RDP-Verbindung mit an den Server durchzuschleifen (wobei ich nicht sicher bin, ob das überhaupt geht).

1 „Gefällt mir“

Nur zur Info: nach Rücksprache mit Lexware haben wir umgestellt auf EPSON TM-T20, da Lexware der Meinung ist, dass andere Hardware nicht (mehr) funktioniert. Habe unzählige Zeit verbracht mit Probieren und dann irgendwann aufgegeben. Der EPSON-Drucker funktioniert problemlos und war so teuer nicht…

Hallo an alle!

Hier noch ein letztes Update zum Bondrucker. Wir nutzen nun den EPSON TM-T20II, einen Netzwerkdrucker, da sich unser Lexware ja in einer Cloud befindet. Und mit dem funktioniert es einwandfrei. :slight_smile:



Wunderbar. :slight_smile: Freut mich sehr, dass es bei Euch nun wieder druckt. :slight_smile:

Danke für die Rückmeldungen.

Nun habe ich ein neues Problem: die Kassenschublade (auch korrekt im Epson OPOS hinterlegt) funktioniert nicht korrekt. Man kann zwar den Healthtest machen, die Lade geht auf, aber es kommt gleich danach eine Fehlermeldung. Im Kassenmodul von Lexware selbst kann nun kein Bon mehr gedruckt werden, aber die Schublade geht auf und kurz danach kommt eine Fehlermeldung. Löscht man die Lade in der Kasse und dem OPOS, geht der Drucker wieder normal. Hat da vielleicht irgend jemand ne Idee, woran das liegen könnte? :cry:

Da wäre doch die Fehlermeldung mal hilfreich - zumindest erhöht das die Chance auf eine sinnvolle Antwort ungemein :slight_smile:

Sorry, ich hatte eigentlich schon wieder alles aus OPOS entfernt. Hier die Meldungen:

HealthCheck (Lade geht aber auf), Meldung kommt, wenn man „Close“ drückt:
Error occured in calling the CheckHealth method:

CheckHealth(3) = 111 (0x0000006f)
ResultCodeExtended = 10015 (0x0000271f)


Kasse (auch hier geht die Lade auf, es passiert kurz nichts, dann poppt die Meldung auf):
POS Drawer error!

Failed to get or send data to the POS device.

Check…

Result code: 106
Extended code: 10015

Hier mal bitte den Com Port prüfen (OPOS öffnen, Gerät mit rechter Maustaste anklicken und im Menü Communication Settings die Einstellung überprüfen).

Dazu muss ich leider passen. :frowning:

Gibt keinen, ist USB :frowning:

Dann bin ich an dieser Stelle leider auch raus. Habe hier bei mir keine Kasse um das gegenzutesten. Dann evtl. hoffen, dass jemand anderes aus der Community noch eine Idee hat oder bitte den Weg über die Hotline von Lexware oder über eine/n der regionalen Lexware Partner:innen gehen.

Hi,

ich habe das gleiche vor über eine VPN auf dem RDP zu drucken.
Funktioniert es bei dir gut mit dem Epson?

VG


Hallo patrick21!

Ja, funktioniert wunderbar. Unser Lexware befindet sich nach wie vor in der Cloud und auch den Drucker verwenden wir nach wie vor.