GmbH - Fähigkeiten lexoffice

Hallo Community,

wir sind zum 01.01.2024 mit unserer GmbH von DATEV (Steuerberater) auf lexoffice (Löhne macht der Steuerberater weiter) gewechselt. Wir hatten verstanden, dass lexoffice für GmbHs und Einzelunternehmen geeignet ist. Mit unserem Steuerberater haben wir jetzt viele Fallstricke festgestellt (z.B. Sachkontenbuchungen, Abgrenzungen zum Jahresende, Einspielen der Buchungen für Löhne, …). Ich würde gerne wissen, wer ähnliche Erfahrung hat und mit wem wir einen Erfahrungsaustausch machen könnten.
Vom Lexoffice-Support habe ich mit mehreren Ansprechpartnern, die sehr kompetent waren, zu hören bekommen, dass Lexoffice für eine GmbH nicht geeignet ist und wir sollen auf Lexware Business Plus wechseln. Wer hat hierzu Erfahrungen?
Zum Hintergrund: Wir sind eine GmbH mit 9 Mitarbeiten.