Firmenname zu Lang für Textfeld

Servus,

gibts irgendwie eine möglichkeit die Länge des Feld „Firma“ in Faktura Auftrag 2016 zu vergrößern?
Ein Firmenname wie „Rechtsanwälte Hayde, Hubertus, Pilz, Braunmüller, Dr. Haar“ ist da schon zu lang…

Komme mir gerade reichlich blöd vor weil ich mit einem Abgeschnittenen Firmenname sicherlich kein Angebot abzugeben brauche…

Danke!

Hallo DReffects,

kurz und knapp: nein.

Beziehe doch mal weitere Felder wie Zusatz mit ein. Damit sollten auch längere Bezeichnungen abgedeckt werden.

Gelingt es so?

Hallo Steve,

Danke für die info.

Das Feld „Zusatz“ nutze ich eigentlich für andere Dinge (auch unter dem Hintergrund von Serienbriefen via Word) - in diesem konkreten Fall war dies meine Behelfslösung. Hatte nur gehofft, dass es da etwas eleganteres gibt. Für mich ohnehin etwas unverständlich warum ein Datenbank-Textfeld willkürlich derart begrenzt wird.

Grüße,
Daniel

Hallo Daniel,

ok, ich habe es jetzt mal mit Deinem Beispiel versucht. Dieses passt problemlos in das Feld Firma und ich habe sogar noch 1 Zeichen Luft.
20160706_laenge_feld_firma.jpg

Nun ja, bei einem Adressfeld macht eine Begrenzung aus meiner Sicht schon Sinn. Warum hier ein „offenes“ Feld? Wie soll das am Ende im Adressfenster auf der Rechnung bzw. im Brief aussehen? :slight_smile:

LOL ich hatte um nicht meine Kundendaten zu posten die Namen verfremdet und dabei offenbar 4 Zeichen weniger benötigt. Der Firmenname hat genau 62 Zeichen, bei 59 scheint Schluss zu sein. Na ja lieber wäre mir, ich könnte das in der Formulargestaltung geraderücken. Es gibt halt durchaus einige Unternehmen, die diese Länge um ein vielfaches sprengen.

Ich war mal bei ner Firma angestellt die hieß „Datasave Deutschland Süd-Ost Solution Providing GmbH & Co. KG“ - vor etwa 15 Jahren Pleite gegangen. Vielleicht weil sie keine Rechnungssoftware hatten wo der eigene Firmenname rein passte… :wink:

:smiley:

Ich weiss, wobei ich davon zum Glück keinen zu haben scheine bzw. ich immer auf das Feld Zusatz ausweichen kann, sollte es doch mal etwas länger werden (kam noch nicht oft vor). Wer es mit der Länge des Firmennamen übertreibt, muss eben auch oft damit leben, dass abgekürzt wird. Evtl. ist das ja noch eine Option, wenn es irgendwie sinnvoll geht.

1 „Gefällt mir“

Hallo,

das hat nichts mit Willkür zu tun, sondern mit den Vorgaben der Post (international). Diese bestimmt, dass eine Schriftgröße mit 10 oder 12 Punkten genommen werden muss, und mit dieser Schriftgröße kann es selbst mit 59 Zeichen auf den 8 Zentimetern schon recht eng werden, wenn viele „W“ oder „m“ (die beiden breitesten Buchstaben) enthalten sind.

Und in Rechtsanwaltskanzleien schreiben auch die Gerichte im Regelfall nur die ersten beiden Namen aus und schließen mit „u.a.“ ab.

Hallo Udo,

interessant - man lernt nie aus!
Dennoch: was spricht gegen eine zweizeilige Darstellung des Firmennamens mit einem Zeilenumbruch nach 8cm?
Ich hatte das mit „& Kollegen“ vor Jahren mal bei einem Steuerberatungsbüro verwendet, die ließen die Rechnung zurückgehen. Man heißt schließlich nicht so und wenn die Firmenbezeichnung auf der Rechnung nicht korrekt ist würde das Finanzamt diese ggfs nicht anerkennen.

Null Plan meinerseits, wie man sich bei so etwas dann korrekt verhält wenn die Software dann nicht genügend Platz bietet und das Zusatzfeld anderweitig genutzt wird.

:slight_smile:

Grüße,
Daniel

Hallo,

Dennoch: was spricht gegen eine zweizeilige Darstellung des Firmennamens mit einem Zeilenumbruch nach 8cm?

Das kann man ja manuell machen, wie Steve bereits vorgeschlagen hat, also „Zusatz“ oder „Ansprechpartner“ verwenden. Letztendlich muss man in der WaWi auch die Schnittstellen zu anderen Programmen (Post, GLS etc.) beachten, wo die Felder genauso begrenzt sind.

Ich hatte das mit „& Kollegen“ vor Jahren mal bei einem Steuerberatungsbüro verwendet, die ließen die Rechnung zurückgehen. Man heißt schließlich nicht so und wenn die Firmenbezeichnung auf der Rechnung nicht korrekt ist würde das Finanzamt diese ggfs nicht anerkennen.

Das ist ziemlicher Schmarrn. Natürlich sollte die Firmenbezeichnung stimmen, aber sie muss laut Finanzamt lediglich eindeutig sein. Wenn auf der Rechnung „Firma Siemens München“ steht, dann sollte das eindeutig genug sein.

Null Plan meinerseits, wie man sich bei so etwas dann korrekt verhält wenn die Software dann nicht genügend Platz bietet und das Zusatzfeld anderweitig genutzt wird.

„Zusatz“ war ja nur ein Beispiel. Es kommen auch die Felder „Name“ und „Ansprechpartner“ in Frage, wenn denn nicht gekürzt werden soll.

1 „Gefällt mir“