Fehlermeldung "fehlende Schreibrechte"

Hallo zusammen,
nach diversen Google-Suchen und keiner Lösung des Problems, wende ich mich mit meinem Problemfall an Euch :slight_smile:

Unser Firmennetzwerk sieht wie folgt aus:
1x Server: WinServer 2003 → Lexware financial Office premium Handwerk (2015)
3x Client: 1x Win8 & 2x Win7

Das Problem besteht bei einem der beiden Win7-Clients. Der Client wird über nach Nacht zwecks Backup-Routinen nicht heruntergefahren. Seit einigen Tagen erscheint morgens beim Versuch Lexware vom Client zu öffnen die Fehlermeldung:
"Die Anwendung kann nicht gestartet werden, da die entsprechenden Schreibrechte für das Verzeichnis ‚\Servername\lexware_premium\Daten‘ nicht vorhanden sind.

Auf das entsprechende Verzeichnis gibt es ein Netzlaufwerk, welches an den besagten Morgen zwar ein „grünes Icon“ anzeigt, jedoch beim Doppelklick ebenfalls eine Zugriffs-Fehlermeldung anzeigt.

Wenn der Client allerdings neu gestartet wird, kann man Lexware ohne Probleme öffnen. Wobei gesagt werden muss, dass die Win-Fehlermeldung angezeigt wird, dass nicht alle Netzlaufwerke wiederhergestellt werden konnten. Wenn man diese allerdings im „roten-Icon-Zustand“ der Doppelklick startet, verbinden sich diese dann auch.

Die Schreibrechte auf dem Server sind für jeden Client per Vollzugriff auf das Lexware-Verzeichnis eingestellt.

Es hat für mich den Anschein, als würde die Problematik an den Netzlaufwerken liegen, diese sich dem Anschein nach über Nacht „deaktivieren“. Kann sowas sein und wie behebt man dieses Problem?

Freue mich auf Euer Feedback :slight_smile:
Lekko

Hallo LekkoFunny,

wie ist denn der Client installiert - über gemappte Laufwerke oder UNC-Pfade? Die Meldung oben lässt auf UNC schliessen, was der bessere Weg wäre.

Wie ist der Client im Netzwerk angebunden? LAN oder WLAN?

Ja, das ist vermutlich der Grund, jedoch nur dann wenn der Client via Netzlaufwerk installiert wurde. Wenn über den Pfadweg aus dem Netsetup installiert wurde, dürfte der „Ausfall“ des Netzlaufwerkes keine Rolle spielen.