Fehler in Anlage EÜR

Hallo zusammen,
seit dem Lexware Buchhalter 2014 habe ich einen Fehler in der Anlage EÜR. Hier werden die Kfz-Kosten in der Auswertung & in der Anlage EÜR zur ESt-Erklärung nicht mehr aufsummiert. Das führt zu unnötigen und peinlichen Rückfragen vom Finanzamt, die dann den Vorsteuerabzug und das Jahresergebnis nicht mehr verproben können. Außerdem kann ich das Jahresergebnis nicht mehr abstimmen.
Die Auswertungsstruktur ist ja Vorgabe vom System. Hier kann man nicht eingreifen. Kennt jemand dieses Problem und evtl. eine Lösung? Softwareupdates haben dieses Problem bisher nicht behoben.
Habe bisher nur den SKR03 verwendet. Keine Ahnung ob das im SKR04 evtl. nicht passiert.

Hallo Julibehr,

welche Version setzt Du denn konkret ein? (siehe Lexware Versions-Info einsehen | lex-blog)

Hast Du es schon mal mit einer Saldenneuberechnung versucht? Das hilft oftmals bei Schluckauf im Programm.

Was uns wieder zur ersten Frage führt… Welche Updates wurden denn bisher gemacht bzw. welche Version wird aktuell eingesetzt.

Das hat sicherlich nichts mit dem Kontenrahmen zu tun und ist auf jeden Fall auch kein grundlegendes Verhalten. Wäre dem so, würde es dazu deutlich mehr Einträge hier und an anderen Stellen geben.

Bitte mal die Saldenneuberechnung durchführen und schauen, ob sich dadurch etwas ändert und bitte auch die genaue Version mitteilen, mit welcher gearbeitet wird.

Hallo,

überprüfe doch einmal auch die Zuordnung der Konten zu den EÜR-Positionen. Da die Kontenaktualisierung bei bebuchten Konten nicht automatisch erfolgt, kann es sein, dass noch die Zuordnung der letzten Jahre in den Konten hinterlegt ist. Ihre Auswertungen lassen mich das vermuten.

Gruß Ecrivain

Hallo Steve,

ich habe die Salden neu berechnet, leider ohne Erfolg.
Ich benutze Lexware Buchhalter 2015 mit den aktuellsten Updates.

@Ecrivain: Hier geht es um die Standardkonten für Kfz-Kosten 4500-4595 aus dem SKR03, bei denen keine individuellen Einstellungen gemacht wurden. Eine Kontenzuordnung zur EÜR habe ich leider noch nicht gefunden bzw. konnte ich da nichts bearbeiten.

VG

Hallo Jubilehr,

die Zuordnung kann man prüfen über Berichte - Auswertungsaufbau - Einnahmen-Überschussrechnung Standard. In der aufklappenden Maske „Kraftfahrzeugkosten“ anklicken und auf „Konten zuordnen“ gehen. Die Konten müssten dann in der folgenden Maske rechts im Kasten stehen (vergl. meinen Screenshot).
Bei mir sieht es dann wie auf dem zweiten Screenshot aus

Gruß Ecrivain

Ansonsten hilft nur noch die Saldenneuberechnung …
EÜR 2.JPG

1 „Gefällt mir“

Ich habe einen ähnlichen Fehler. Zum Beispiel habe ich eine Betriebshaftpflicht und IHK Beitrag dieses Konto wird in der EÜR einfach zu Zeile 183 (übrig unbeschränkt abziehbare Betriebsausgabe) addiert, erscheint also nicht in Zeile 223 (Beträe, Gebühren, Abgaben und Versicherungen).
Alles ist irgendwie nicht richtig zugeordnet. Gibt es nicht irgendwo eine Liste, wohin welches Konto verbunden werden soll. Bitte, kann jemand helfen.

Hallo balbriggan,

welche Konten haben Sie den bebucht? Die „offiziellen“ Konten SKR 03 4360 für Versicherungen (ausser Gebäude) und 4380 für Beiträge sind doch richtig zugeordnet (siehe Screenshots), nämlich zum Posten Betriebsausgaben - Versicherungen/Beiträge und in der Auswertunge EÜR Standard dem Posten Steuern, Versicherungen und Beiträge (EÜR eigene bei mir gleich). In der Anlage EÜR (Formular) der Position 223: Beiträge, Gebühren, Abgaben und Versicherung (ohne solche für Gebäude). Also alles richtig.

Gruß Ecrivain

… eben genau das sind sie bei mir nicht, sie waren/ sind mit allg. Betriebsausgaben oder so ähnlich verknüpft.
Ich habe gestern einen kleine Knopf (?), ähnlich einem Icon für Tabellen gedrückt und dort auf das richtige Konto umgestellt.
Dann hat das Programm eine Aktualisierung für das Konto durchgeführt. Ich habe nur Angst das jetzt auf jedem bebuchten Konto zu machen.
Aber ich denke - dann müsste meine EÜR ja stimmen. Ja?

Lieben Gruß Elke

Habe nun eine Saldenneuberechnung durchgeführt und alle Kontenzuordnungen aktualisiert. Leider ohne Erfolg.
Habe nun auch schon einen fehlerhaften Bescheid vom Finanzamt bekommen, da der ausgewiesene Gewinn auf der EÜR zu hoch war…wollte es eigentlich vermeiden auf eine neue Software umzusteigen, aber ich sehe keine andere Möglichkeit mehr… :confused:

…ist auch noch zu erwähnen, dass in der Auswertung „E/Ü und BWA - vorläufig“ dieser Fehler nicht vorliegt.

Hi

hast du denn mal die BWA mit dem Bericht Einnahmen Überschussrechnung abgeglichen?
Um erst mal festzustellen, welche Konten nicht richtig zugeordnet sind.
Diese musst du erst mal finden und dann kannst du in den Kontoeigenschaften die richtige Position in der EÜR zuordnen.

Wenn deine BWA stimmt musst du diese als Grundlage nehmen, und der Bericht Einnahmen Überschussrechnung schlüsselt die die Positionen (Konten mit Saldo ) in der EÜR auf.

hmmm…ich habe den Fehler gefunden…in der EÜR waren die Konten 4500-4595 in der Zeile
99/25 Pos. bis 2012 Tatsächliche Kraftfahrzeugkosten und andere Fahrkosten
geschlüsselt. Daher wurden Kfz-Kosten nach 2012 natürlich nicht mehr in der EÜR aufsummiert, da die alte Zuordnung vorliegt. Was mir hier aber schleierhaft ist, warum das nicht automtaisch aktualisiert wird, wenn die Konten neu geladen werden. Die Konten müssen ja zerlegt werden in Leasing, tats. Kosten usw.
Kann man das auch automatisiert reinladen? Hätte nach meinem Verständnis ja bei den Programm- und SKR-Updates mit übernommen werden müssen.

1 „Gefällt mir“

Hallo Jubilehr,

prüfe doch mal alle deine Kfz-Konten wie folgt:

im Kontenplan auf das Konto z.B. 4530 einen Rechtsklick machen.
Dann auf „Konto bearbeiten“.
Auf der Seite Auswertungen nachschauen, ob das Konto der richtigen Zeile in der Anlage EÜR zugeordnet ist.

Hallo Julibehr,

nein automatisiert geht das leider nicht.
Der Kontenplan bei Lexware ist jahresübergreifend.
Das bedeutet, daß einmal bebuchte Konten nicht mehr automatisch aktualisiert werden können, denn jede Änderung an der Zuordnung wirkt sich auch auf die vorhergenden Zeiträume aus.

Wenn also die Finanzverwaltung das Formular ändert, dann muss man die bebuchten Konten manuell an das neue Formular anpassen.