Fehler beim Einlesen von DATEV-Dateien

Hallo wem geht es genauso wie mir und konnte den Fehler beheben:

Wenn ich DATEV Dateien Importieren will, kommt folgende Meldung: „Beachten Sie, dass zur Zeit keine Prüfung auf doppelte Buchungen erfolgt. Prüfen Sie deshalb vor dem Import, ob Buchungen bereits im Buchungsstapel oder Journal vorhanden sind.“. Danach gehe ich auf OK und sehe auch meinen Buchungsstapel mit den entsprechenden Buchungen - alles richtig nichts doppelt gebucht. Nun gehe ich auf „Fertig stellen“ Es passiert jetzt nichts mehr (gar nichts!). Ich darf weiterarbeiten wenn ich auf den Button Abbrechen gehe, jedoch sieht es so aus als ob ich meinen Stapel jetzt händig einbuchen darf.

Wenn mir jemand helfen kann, wäre ich froh und bedanke mich im Voraus.


Lexware financial office 2017 - Version 21.04.

Hallo Simone,

Das hängt mit dem neuen Festschreibungskennzeichen zu tun und ist ein Hinweis, da es eben vorkommt, dass Nutzer:innen mehrfach importieren und das Programm nicht prüft, ob es diese Buchung ggf. schon gibt oder diese bereits vorher vorhanden war und im Import ebenfalls noch einmal enthalten ist.

Ok, also die Buchungen aus dem Import stehen im Buchungsstapel? Oder ist der Buchungsstapel gemeint, der bereits vor dem eigentlichen Import vorhanden war? Oder meinst Du die Liste der Buchungen aus der Importdatei?

Es wird kein Fortschritsbalken angezeigt (siehe Bild)? Um wie viele Buchungen handelt es sich denn ungefähr?

Guten Abend Herr Rückwardt,

der Fortschrittsbalken kommt nicht. Das Programm setzt davor aus. Es sind jeden Monat ca. 45 - 50 Buchungen.

Den Stapel sehe ich bei der Vorschau was übernommen werden soll , wenn ich die Datei ausgewählt habe und nur noch auf „Fertig stellen“ gehen muss (die Daten wurden danach in 2016 an dieser Stelle in den Buchungsstapel eingelesen.

Es kommt danach auch keine Fehlermeldung, das Programm macht einfach gar nichts mehr an dieser Stelle. Ich kann hier nur noch auf „Abbrechen“ gehen. Er zeigt auch keinen Fehler an.

Ist es möglich das die „DATEV“-Datei nicht dem neuen Festschreibkennzeichen entspricht? Diese Datei stammt aus einem Kassenprogramm, was eine DATEV-Datei zur Verfügung stellt.

Hallo Simone,

das ist gut möglich. Du kannst im Assistenten für den Import auch auf „ohne Feststellungskennzeichen“ stellen. Ändert das etwas?

Guten Abend Herr Rückwardt,

vielen Dank für den Hinweis. Im Programm Financial office finde ich die Option im Assistenten nicht - Import „ohne Feststellungskennzeichen“.

Simone

Hallo Simone,

eine solche Auswahl gibt es auch nicht.

Das Festschreibekennzeichen kann man nur innerhalb eines Programms wirklich weglassen.
Auch der DATEV-Export „ohne Festschreibekennzeichen“ ist zwar nice to have, nützt aber nichts.

Auch jetzt wird beim Import in DATEV ( völlig unabhängig ob man mit oder ohne Festschreibung exportiert ) automatisch alles festgeschrieben.

Viele Grüße
Marcus

Sorry, hatte es mit dem Export verwechselt. :frowning: