Falsche Berechnung U1 Erstattung

Hallo erstmal an alle hier im Forum :slight_smile:

Habe ein Problem mit Lohn & Gehalt 2018. Bei einem neuen Mitarbeiter (Knappschaft Bahn See als Kasse, U1 Satz 80/0,9%) habe ich aus Versehen bei „2000/Zusatzbeitrag“ 14,60 (statt 1,30) und bei „U1“ 80 (statt 0,90) beim Anlegen der Kasse eingegeben und damit die Abrechnung gemacht, wo dann natürlich der U1-Wert viel zu hoch war (fast sein Brutto, 80% halt).

Egal, was ich jetzt auch tue (die Werte sind mittlerweile korrigiert), bekomme ich diese Werte von der schon gemachten Abrechnung weg. Habe auch schon die Kasse auf nicht-U1-pflichtig gesetzt und den Prüflauf gemacht, trotzdem bleibt der Wert auf der Beitragsabrechnung stehen. Dann wieder U1 aktiviert, nichts ändert sich.

Gibt es eine Möglichkeit, das zu korrigieren, ohne Mitarbeiter und Kasse komplett neu eingeben zu müssen?

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe.

Viele Grüße, Netti

Hallo Netti,
auf der Beitragsabrechnung korrigiert sich das erst in der nächsten Abrechnung, z.B. Oktober. Wenn du die Meldung für 10 versendet hast kannst du bei Restbeitragsschuld für September anzeigen die Korrektur sehen.
Ich meine, es ist so.
Grüße Doro

2 „Gefällt mir“

Hallo Maikäfer,

so ist es leider nicht - diese Idee hatte ich ja auch schon.
Ich habe im August für den Mitarbeiter die falschen Sätze eingegeben. Habe es im September „vor“ der Beitragsabrechnung für September bemerkt und korrigiert. Im Ausdruck stehen seitdem auch die korrekten Sätze mit 1,3 bei Zusatzbeitrag und 0,9 bei U1 - nur leider hat das Programm scheinbar noch immer die 14,6 und 80 % im Hinterkopf bei der Berechnung. Bei Restbeitragsschuld steht nichts für diesen Mitarbeiter, lediglich für die anderen…

Gruß

Hallo Netti,

herzlich Willkommen in der Community. :slight_smile:

Bei welcher Berechnung? Für August oder für September? Wenn Du es „erst“ im September geändert hast, kam im Anschluss eine Meldung, bzgl. es hat Korrekturen für Vormonate zur Folge? Was steht bei den Werten als Zeitraum davor?

Guten Morgen Steve,

hatte die August-Abrechnung Anfang September geändert, dann kam die Meldung „…Korrekturen für Vormonate…“ - das war auch tatsächlich gleich auf dem Lohnzettel zu sehen. Eine Woche später erstellte ich dann die Beitragsabrechnung für September - neue Werte waren hinterlegt, aber eben die Beiträge noch immer, wie im August, zu hoch.
Ich habe mich dann heute früh „ängstlich“ für den Monatswechsel in den Oktober entschieden und siehe da - nun stehen in der Beitragsabrechnung die richtigen Werte und bei Beitrags-Restschuld die Korrektur :smiley:
In meiner Verzweiflung, war ich echt der Meinung, dass die Korrektur schon im September hätte sichtbar sein müssen… Sorry.

An dieser Stelle, besten Dank an Doro :slight_smile:

Grüße und ein schönes WE euch

Es freut mich, dass sich Dein Anliegen nun doch gelöst hast. :slight_smile:

Danke für Deine Rückmeldung.