falsche Berechnung im Erstattungsnatrag U1

Hallo!
Ich habe eine Lohnfortzahlung bei Krankheit für 3 Tage zu bearbeiten. Der Stundensatz nach Verrechnung der Zulagen scheint zu stimmen.
In der Meldeprüfliste erscheinen aber falsche Berechnungen.
Der Bruttolohn für den Zeitraum beträgt 158,82. Das ist richtig.
Es wird aber auch noch ein Betrag für „fortgezahlte AG-Anteile“ in gleicher Höhe ausgewiesen. Das kann doch nicht sein!
Dann wird der Erstatungsbetrag mit 70% berechnet. Im Ergebnis 269,99. Das kann ich nicht nachvollziehen.
Dieser ist damit zu hoch und wird wohl von der Kasse zurückgewiesen werden.
M.E. dürfte etwa eine Erstattung von 132,-- herauskommen
Meine Frage: Muss ich da irgendwie die Berechnungsgrundlagen einstellen? Habe nichts gebunden.
Ich arbeite mit der financial office version (aktuell)

Vielen Danbk für eure Bemühungen

Michael Kujath

Hallo Michael Kujath,

i.d.R. werden die SV-Anteile des AG bei Krankheit des AN nicht mit erstattet.

Unter Verwaltung - Krankenkassen allgemein unter dem Reiter ‚U1 Umlagesätze - Krankheit‘ kann man mit einem Klick auf den Pfeil ‚die satzungsabhängigen Angaben zu den Erstattungssätzen einblenden‘. Hier kann man die Erstattung des AG-Anteils deaktivieren.

Passt dann alles?

Viele Grüße,
Sancho

1 „Gefällt mir“

Hallo Sancho,
vielen Dank für Deine Hilfe!
Nun scheint die Berechnung zu stimmen. Da war ein Beitragssatz von 100% voreingestellt und natärlich auch die Erstattung der Beiträge aktiviert. Habs berichtigt und fortgeschickt. Mal sehen was die Krankenkasse sagt.
Viel Grüße

Michael Kujath

1 „Gefällt mir“