EÜR für Elterngeld

Hallo,

für den Elterngeldantrag benötige ich quasi eine EÜR, aber nicht nach Kalendermonaten, sondern nach Monaten nach der Geburt. Also z.b. bei Geburt am 15.1. dann für 15.1.-15.2.; 16.2.-15.3., 16.3.-15.4. usw.
Kann ich das irgendwie mit Lexoffice erstellen? Oder aus Lexoffice Daten exportieren und mit einer (welcher?) anderen Software machen?

Vielen Dank

Hallo Freiberufler,

herzlich Willkommen in der Community. :slight_smile:

Der kleinste Zeitraum, der möglich ist, ist der Monat und hier nur nach kalendarischem Monat. Wenn Du mit einem Steuerbüro zusammenarbeitest, dann können die das ggf. erstellen, wobei ich nicht sicher bin, ob DATEV und Co. tatsächlich abweichende Monate erstellen können. Braucht im Normal kaum jemand. Aber wenn Steuerbüro vorhanden, einfach mal anfragen. Ansonsten muss eben der Monat herhalten. Die Elterngeldstelle wird nicht erstmalig damit zu tun haben und sicherlich Lösungen dafür anbieten können!?

Ich hatte mir das für meine Elternzeiten einfach gemacht und schlicht nur den Mindestbetrag gewählt, ohne Prüfung der Umsätze/Einnahmen etc. Dieses ganze bürokratische Hin und Her wäre mir einfach zu stressig gewesen. Ich weiss, das muss man sich leisten können und ist nicht in jedem Fall eine Optioon. Ich habe aber abgewogen zwischen was würde final bei rauskommen und welchen Aufwand und welches Hin und Her hätte ich. Kann also leider nicht mit Praxiswissen in diesem Thema glänzen.

Auch DATEV kann keine BWA, die nicht einem Monat entspricht.

Im übrigen ist die Forderung einer BWA vom 15 - 15. reiner Blödsinn s. Erläuterungen (Ausfüllhinweise) zur Erklärung zum Einkommen (zu Nr. 32).

Liebe Grüße
Lutz

Danke, es geht aber um das Einkommen nach Geburt, also nr 35. Die fordern das so regelmäßig, freunde haben das dann mühseelig mit excel erstellt oder teuer durch steuerberater… über sinn und unsinn dieser regelung überhaupt möchte ich mich nicht ärgern… ich brauche es jetzt halt und suche einen komfortablen weg.

Grüße

1 „Gefällt mir“

Eine Möglichkeit gibt es, komfortabel ist die aber auch nicht. Lexware bietet den Export und den Import von Datev-Daten in einer csv - Datei. Beim Export kannst du einen Zeitraum nach Datum auswählen, also auch 15.1. - 14.2.

Dann legst du eine zweite Firma an, und spielst diese Daten über Datev - Import wieder ein.
Da Lexware die BWA nach Datum der Buchung erstellt, kommt noch ein Schritt davor.
Du öffnest die cvs-Datei in Excel und änderst manuell die Datumsangaben im Datensatz von xx.02 auf 31.01. (geht auch mit kopieren).

Die dann erstellte BWA von Januar enthält die Daten vom 15.1.- 14.2. Die BWA druckst du dann nicht über Lexware aus, so sondern exportierst sie Word und änderst noch die Datumsangabe von 1.1. - 31.1. auf 15.1. - 15.2.

Dürfte allerdings mit Lexoffice nicht funktionieren, soweit ich das weiß, aber vielleicht weiß das jemand anders hier, falls du das nutzt.

Liebe Grüße
Lutz