EÜR-Anlage-Übertragung Fehler 610001002

Hallo zusammen,

bei EÜR-Anlage-Übertragung in Buchhaltung Plus bekomme die Meldung:
Bei der Datenübertragung ist ein Fehler aufgetreten.

  • Das Elstermodul der Finanzverwaltung meldet:
    Der Wert des Feldes ‚$6000030/1.1$‘ darf kein Leerstring sein.
  • Fehlernummer: 610001002 Subcode: feldLeer ElsterVersion: 19.03

Wo liegt das Problem und wie kann es repariert werden?

Vielen Dank für die Hilfe!
Gruß
Avang

Die Option ‚Druck Steuerberaterdaten‘ ist aktiviert aber keine Steuerberaterdaten hinterlegt. Entweder die Option entfernen oder unter Extras - Optionen - Steuerberaterdaten hinterlegen.

Guten Tag Andreas,

Danke für den Hinweis! Das funktioniert! Allerdings bekomme die nächste Fehlermeldung:

-Der bei der Summe der Betriebsausgaben eingetragene Wert entspricht nicht der sich rechnerisch ergebenden Summe aus den erklärten Einzelwerten.

  • Fehlernummer: 610001002 Subcode: 600614 Elster Version: 19.03.

Was könnte da falsch sein? Mir fällt auf, dass in der Zeile 49 unter Betriebsausgaben/An das Finanzamt gezahlte und verrechnete Ust. ein Wert mit (-) Zeichen steht. Es geht um Export und da bekomme ich die bezahlte Vorsteuer zurück… Allerdings in EÜR-Original-Anlage von der aktuellen Elster-Version 20.5 kann ich die (-) Werte in dieser Zeile nicht eintragen…

Ich wäre sehr dankbar für die Hilfe!

Mit freundlichem Gruß

Avang

Hallo zusammen,

ich habe einen Beitrag aus Mai 2017 gefunden, dass die vom Finanzamt erstatte Ust. soll unter Einnahmen in der Anlage EÜR stehen und nicht unter Ausgaben mit (-) Zeichen, weil die EÜR-Formular das nicht zulässt. Wie kann diese Wert aus der Zeile 49 in die Zeile 17 als Einnahmen geändert werden?

Ja und dann die Frage an Lexware wie kommt das zu Stande, dass die Werte in die Falsche Zeile automatisch eingeordnet werden, soll so sein? Ich denke nicht, sonst würde die EÜR-Anlage schon von Elster akzeptiert…

Vielen Dank für alle Hinweise und Vorschläge!

Mit freundlichem Gruß

Avang

Du musst das Konto anders zuordnen - etwas muss man schon selber machen, das Programm ist „dumm“ und macht nur, was in den Stammdaten hinterlegt ist. Und normalerweise steht auf den Konten für Vorauszahlungen oder Nachzahlungen ein Forderungsbetrag, dann ist die Standardzuordnung auch richtig. Wenn die Rückzahlungen überwiegen, muss man selber tätig werden.

Hallo Avang,

hat Dir der obige Hinweis weitergeholfen und konnte Dein Anliegen klären?