Erlöskonto fehlt in der Umsatzsteuer-Voranmeldung

Ich wollte Heute die Umsatzsteuer-Voranmeldung für das 2.Quartal erstellen und versenden. Hierbei viel mir auf, dass ich angeblich ein Rückzahlung von 3.800,00 € bekommen sollte (Hurra !?). Dies konnte nicht sein, alos kontrollierte ich die Erlöskonten. Bei einem Erlöskonto (mit nicht wenig Umsatz) fehlten im kompletten 2. Halbjahr die Ust. Buchungen. Ich habe daraufhin die Zuordnung geprüft, das Konto stand auf Ust. 19% , die Pos. war richtig auf 81 und für die Erklärung auf 177 gestellt, lediglich der Haken in Datev-Zuordnung war nicht gesetzt, mit dieser Prüfung habe ich den Haken gesetzt und den „Import Kontenzuordnung Umsatzsteuer Erklärung“ laufen lassen. Die EÜR und BWA stimmen, nur die Ust. Voranmeldung bleibt falsch, das Erlöskonto wird weiterhin nicht berücksichtigt. Was ist zu tun ?, Termin für die Abgabe ist morgen (10.Juli) !

Viele Grüße, Peter

Muss mich berichtigen: Die EÜR stimmt, aber die BWA stimmt um das Konto „Erhaltene Anzahlungen 19% Ust.“ nicht. Die Werte dieses Kontos werden bei der Ust. Voranmeldung berücksichtigt. Ich habe auch hier die Zuordnung geprüft und festgestellt, dass das Konto bei BWA nicht zugewiesen war, dies habe ich Korrigiert und auf Umsatzerlöse gesetzt. Saldenneuberechnung durchgeführt, nichts gebracht. Weiterhin wird das Konto bei der BWA nicht berücksichtigt. Nun ist das für mich nicht so relevant, da es ja um die Ust. Voranmeldung geht und dort wird das Konto berücksichtigt.
Der Nachtrag nur, da ich geschrieben habe: EÜR und BWA stimmen.

Hallo Peter,

um welches Konto (Nummer bitte) in welchem Kontenrahmen geht es? Ist das ein vorgegebenes Konto oder eines von Dir angelegtes? Und welches Version bei Dir im Einsatz ist, ist auch nicht ganz irrelevant. :slight_smile:

Hallo Steve,

Buchhalter plus Vers. 22.05, Kontenplan SKR03 Konto Nr. 8410 von mir angelegt.
Ja Steve, es ist kein Fehler von Lexware, ich habe die Sache mit dem Support geklärt. Ich erkläre das mal, eventuell gibt es Nutzer die es Interessant finden: Mein Warenwirtschaftssystem ist nicht von Lexware, die Daten (Rechnungen und Zahlungen) übertrage ich mit der Datev-Schnittstelle. Das funktioniert sehr gut, nur… Konten die ich in der Warenwirtschaft anlege müssen ALLE RELEVANTEN KENNZEICHEN haben, so habe ich das Konto 8410 nicht der steuerpflichtigen Gruppe (19%) zugeordnet, so dass die Umsätze Brutto auf dem Sachkonto zugeordnet wurden. Meine Datev-Übertragung zu Lexware Buchhalter plus hat dies genau so übernommen, auch wenn das Konto in Lexware richtig zugeordnet war. Wird also eine Buchung ohne Mwst ausweis per Datev zu Lexware übertragen, wird auch in Lexware Buchhalter keine Mwst gebucht, ergo… kein Umsatzsteuerpflichtiger Umsatz, daher keine Beachtung in der Umsatzsteuer-Voranmeldung. Die Fehlerbereinigung brachte auch den Support in`s Grübeln, aber letztlich konnte mir geholfen werden.
Menschen machen Fehler, aber dies hätte mir nicht passieren dürfen, dafür habe ich zuviel Berufserfahrung und mit EDV arbeite ich seit Einführung.

Viele Grüße

1 „Gefällt mir“

Hallo Peter,

super, das lese ich gern. :slight_smile:

Danke für Deine Rückmeldung und die Erklärung.