Emigration von Lexware faktura+auftrag 2016 nach f+a plus 2022

Hallo liebe Community,
ich benötige eure Unterstützung und Know-how in obiger Sache.

Vorab, ich habe keine Erfahrungen mit der Software sondern wurde auf Grund einer Modernisierung eines Computer System angesprochen welches mit einer alten Version von Lexware faktura+auftrag 2016 V20.06 in Verwendung steht.

Der Betreiber hat sich nun die aktuelle Version als Plus 2022 gekauft und möchte seinen gesamten Bestand, also die Firma mit allem aus der alten 2016er angelegten in die neue übertragen. Ich selber habe hierzu viel zu wenig Wissen und hoffe ihr könnt mir eine Möglichkeit aufzeigen wie ich eine vollständige Emigration der 2016er in die 2022er ausführen kann. Die neue Version befindet sich zudem auf einem zusätzlichen Computer welcher den alten danach ablösen wird. Die Installation dort wurde als „Standart“ ausgeführt und ist lediglich registriert und aktiviert also noch vollständig unberührt;)

Vielen Dank für eure Unterstützung, Gruß Dirk

Hallo Diggi,

herzlich Willkommen in der Community. :slight_smile:

Hier findest Du die relevanten Infos:

Optional kannst Du die Konvertierung der Daten auch in Auftrag geben:

Hilft Dir dies weiter?

Hallo Steve,
danke für deine Nachricht und die beigefügten Beiträge.

Tatsächlich dachte ich es gibt eine „einfache“ Möglichkeit die Kunden orientiert ist, mir war nicht klar das man nicht einfach mit seinen Daten in eine andere oder neuere Version wechseln kann, nun bin ich informiert.

Für mich stellen sich jetzt mehrere Fragen wie ich das angehen soll.
Da die 2016er nicht besonders gut läuft, es kommt immer wieder zu Fehlermeldungen etc. ist die Ausführung von Zwischenversionen riskant. Die Daten zu exportieren und für die 2022 um zu stellen wäre da schon viel besser.

Wichtig ist mir das die Informationen zur Firma sowie die Kontakte und Formulare in die neue Version übertragen werden, den Rechnungsbestand kann man mit dem ende des Q4 22 auslaufen lassen. Da der Betreiber nur ein kleines Unternehmen haben ist hier auch nicht so viel aufgelaufen, aber da sie schon älter sind sind auch Änderungen immer schwierig ein zu leiten.

Ein paar kleine Fragen:

  1. Kann ich die Firmendaten, Formulare, Kontakte einzeln exportieren oder einen Teil davon um auf der 2022 hier die Firma nicht neu anlegen zu müssen.
  2. Wen ich eine DB-Bearbeitung ausführen lasse, kann ich dann alles einfach nur importieren und die Betreiber können dann direkt auf dem neuen PC arbeiten?

VG Dirk

Also wenn Export der Daten (es gehen nur Kund:innen, Artikel, Lieferant:innen), dann muss die Firma neu angelegt werden. Ein kopieren einzelner Firma geht so nicht und schon gar nicht, wenn davon nur Bestandteile übernommen werden sollen.

Wenn Du damit die Konvertierung meinst, dann bekommst Du eine Datensicherung zurück, die in die aktuelle Version eingelesen werden kann. Damit sind die Aufträge, Kund:innen, Artikel und Formulare vorhanden. Bei den Formularen ist die Voraussetzung, dass die Sicherung auch die Formulare enthält. Bitte bei Auftrag auch nochmal explizit auf die Formularübernahme hinweisen.