DATEV Import in Lexware buchhalter

Hallo zusammen,

neben dem Export der Buchungsdaten via DATEV, kommt auch die Frage nach der Möglichkeit, Buchungsdaten zu importieren recht häufig.

Auch hierfür habe ich vor längerem eine Anleitung erstellt und zu einem späteren Zeitpunkt mit einem Videotutorial ergänzt:

Da sich ab Version 2013 im DATEV Import etwas geändert hat, habe ich noch ein Ergänzungsvideo inkl. Artikel dazu erstellt:

Sicherlich für den ein oder anderen von Euch hilfreich. :slight_smile:

1 „Gefällt mir“

Hallo Steve,
vielen Dank für die Anleitung!
Mir (da ich das dieses Jahr zum ersten Mal mache) stellt sich jetzt eine neue Frage:
Was passiert denn mit meinen gebuchten Daten? Werden die von den neuen Daten
„überspielt“? Kann ich die rauslöschen und die vom Steuerbüro einspielen? Muss ich alles
stornieren (würde ziemlich unsauber aussehen :confused: ) oder lege ich mir eine neue Firma an,
in die dann die bereinigten Daten vom Steuerbüro eingespielt werden?
Wie wird das denn allgemein gehandhabt?
Fragen über Fragen… :blush:
Ich kenne leider niemanden persönlich, der mit Lexware arbeitet, den ich das fragen könnte. :wink:
Lieben Dank und viele Grüße!
Katrin

Hallo,

Die optimale Vorgehensweise ist, das der Steuerberater ‚seine‘ Umbuchungen in einen eigenen Vorlauf speichert, dann hat er die Möglichkeit, eben nur diese zu übergeben.
Wenn jetzt alles zusammen ist, kann man das manuell Versuchen im Stapel zu löschen - bei sowas immer eine Datensicherung vorher mache!

1 „Gefällt mir“

Hallo Frau Hartramf,
Danke für die Antwort! Sie sind aber noch spät unterwegs! :wink:
Das heißt, das Steuerbüro schickt mir nicht die gesamte Buchhaltung zurück,
sondern nur die Änderungen/Umbuchungen?! Na da bin ich ja mal gespannt! :wink:
Das klingt, als könnte es ein ganz schönes Durcheinander geben.

Manuell im Stapel löschen ist natürlich sehr mühselig, weil der Cursor nach
jedem Löschen ans Ende des Stapels springt und man dann erst wieder suchen
muss, wo man war. Dafür habe ich in den Einstellungen keine Lösung gefunden.

Vielleicht können mir ja auch andere Nutzer ihre Erfahrungen und Vorgehens-
weisen zum Import der Daten aus dem Steuerbüro mitteilen. Ich würde mich freuen!

Viele Grüße und ein schönes Wochenende!
Katrin

Hallo Katrin,

es ist genau so, wie Christiane es geschrieben hat. Natürlich kann der StB die kompletten Buchungen zurückübergeben, macht aber in der Regel keinen Sinn. Ein guter StB weiss es von selbst, aber Du kannst Dein Steuerbüro ja nochmal explizit darauf hinweisen, dass man Umbuchungen und Abschlussbuchungen sowie neue Buchungen in einen separaten Vorlauf speichert und Dir nur diesen zukommen lässt. Dann muss in der Regel auch nichts gelöscht werden.

Da gibt es auch keine Einstellung für. Mal 1-2 Buchungen löschen ok, aber daraus eine Tagesbeschäftigung zu machen ist ja auch nicht im Sinne des Erfinders. :wink: Wenn Du nur die neuen/umgebuchten Buchungen bekommst, musst du auch nix löschen. Optional kann man Dir auch eine Liste der neuen/umgebuchten Werte zusenden und Du buchst das manuell nach. Hängt eben davon ab, um wieviele Buchungen es sich handelt.

1 „Gefällt mir“

Lieben Dank Steve!
für unsere Bearbeiterin im Steuerbüro ist dies auch eine Premiere.
Sie hat sonst keine Mandanten, die ihre Buchhaltung selber machen.
Bis 2012 hat sie für uns komplett gebucht, da hatten wir als Firma
dann aber überhaupt keinen Über-/Durchblick, weil sie ohne
Buchungstexte bucht. Seit 2013 mache ich das und bin froh, dass
sie sonst nix weiter zu beanstanden hatte. :wink:
Ich glaube, es ist besser sie gibt mir das Ganze in Textform und
ich buche nach. Nächstes Jahr wird es dann einfacher. Wir lernen
ja täglich dazu! :slight_smile:
Vielen Dank, viele Grüße und ein schönes Wochenende!
Katrin